Generationenwechsel im Stadtrat von Mank

v.li. Anton Hikade übergibt den „Schlüssel zum Erfolg“ an seinen Nachfolger Martin Sommer
  • v.li. Anton Hikade übergibt den „Schlüssel zum Erfolg“ an seinen Nachfolger Martin Sommer
  • hochgeladen von Bernhard Wurm

SPÖ-Gemeinderat Martin Sommer übernimmt die Funktion des Stadtrates von Anton Hikade. Dieser bleibt weiterhin Gemeinderat und Vorsitzender des Ausschuss für Bildungseinrichtungen und Verkehr.

Stadtrat Martin Sommer ist 52 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Seit 2005 ist er Mitglied im Manker Gemeinderat und seither mitverantwortlich für die positive Weiterentwicklung der Stadt Mank. Beruflich ist er beim Landespolizeikommando Niederösterreich tätig. Seit seinem Beginn in der Gemeindepolitik arbeitet er in folgenden Ausschüssen: Jugend, Familie und Soziales, Kultur und Vereine sowie Umwelt und Energie. In den Ausschuss der Allgemeinen Sonderschule und der Neuen Mittelschule ist er delegiert. Auch die Arbeitsgruppe zur Belebung des Stadtsaals ist ihm ein Anliegen.

Sommer ist auch im Manker Vereinsleben kein Unbekannter. Vor allem der Kulturverein Beserlpark, Verein Lichtblick Mank und der Fußballverein Mank liegen ihm besonders am Herzen. In seiner Freizeit entspannt er sich beim Lesen, Laufen, Wandern und Badminton.

„Ich werde weiterhin ein offenes Ohr für die Anliegen der Mankerinnen und Manker und der Jugend haben, diese Anliegen im Stadtrat einbringen und versuchen, sie gemeinsam im Gemeinderat umzusetzen“, zeigt sich Martin Sommer zuversichtlich über seine neue Herausforderung als Stadtrat. „Ich bedanke mich bei Anton Hikade herzlich für sein Engagement und wünsche Martin Sommer alles Gute für seine neue Aufgabe!“, sagt Bezirksvorsitzender Landtagsabgeordneter Dr. Günther Sidl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen