Unternehmer unterstützen Unternehmen
UnternehmerInnen vernetzen sich noch stärker in der Corona-Krise

Regionale UnternehmerInnen treffen sich online, besprechen ihre Herausforderungen, unterstützen sich bei Anfragen und entwicklen gemeinsam Ideen, wie ihre Leistungen und Produkte trotz der Einschränkungen durch Corona-Regelungen für die regionale Versorung verfügbar gemacht werden können!
  • Regionale UnternehmerInnen treffen sich online, besprechen ihre Herausforderungen, unterstützen sich bei Anfragen und entwicklen gemeinsam Ideen, wie ihre Leistungen und Produkte trotz der Einschränkungen durch Corona-Regelungen für die regionale Versorung verfügbar gemacht werden können!
  • hochgeladen von Laurentius Mayrhofer

Die Verordnungen zur Eindämmung des Corona-Virus haben viele regionale Unternehmen zum Stillstand gezwungen. Auch die regelmäßigen Treffen des UnternehmerInnennetzwerks BNI mussten abgesagt werden. „Nach nur zwei Wochen Pause können wir unsere erfolgreichen Businessmeetings wieder abhalten", erzählt Manfred Winter, betreuender BNI Partner Direktor des Unternehmerteams SYMPHONIE.  In dieser kurzen Zeit wurde ermöglicht, dass das Meeting ONLINE mittels Videokonferenz stattfinden kann. Am Freitag, dem 27. März fand die erfolgreicheOnline-Premiere des St. Pöltner Teams zur Zufriedenheit aller TeilnehmerInnen statt

UnternehmerInnen aus dem Großraum St. Pölten unterstützten sich bereits vor der Corona-Krise in einem erfolgreichen Netzwerk, welches 2020 sein 10-jähriges Bestandsjubiläum feiern wird: „Im St. Pöltner Team treffen sich seit 2010 jede Woche mehr als 40 UnternehmerInnen der Region aus den verschiedensten Branchen, vom Unternehmensberater bis zum Komposthersteller und vom Installateur bis zum Businesscoach“, erklärt Kristina Zettl, Leiterin der regionalen Gruppe, „Nach dem Leitsatz ‚Wer gibt gewinnt!‘ kultivieren wir eine völlig neue Form des Unternehmertums und unterstützen uns beispielsweise durch die provisionsfreie Vermittlung neuer Geschäftskontakte.“

Schon in den letzten Monaten wurden hunderte online-Meetings von örtlichen Unternehmerteams im asiatischen Raum abgehalten. Nun startet man damit auch in Österreich. Schon am Beginn der Krise konnte innerhalb des Netzwerks eine bessere Versorgung mit wichtigen Gütern – bei ansonsten geschlossenen Betrieben – sichergestellt werden, wie z.B. die Erweiterung von EDV-Systemen oder die Beschaffung von essentiellem Unternehmens-Know-how zur existenziellen Sicherung bedrohter Betriebe. „Jetzt stellen die aufgebauten Beziehungen für unsere Mitglieder einen noch größeren Vorteil und Nutzen dar. Der Austausch und die Entwicklung von Ideen, wie man den Folgen der Krise begegnet, sind für die Mitgliedsbetriebe besonders wertvoll. So können sich die UnternehmerInnen unseres Netzwerks schon jetzt besser auf die Herausforderungen der Krise einstellen und nach der Corona-Eindämmung schneller - zum Teil mit erneuerten und innovativen Geschäftsmodellen - durchstarten. Das sorgt für eine rasche regionale Wertschöpfung und stabile Arbeitsplätze.“

Nähere Infos: https://bni-noe.at/chapter-symphonie-st--poelten.

naeherdran_aktuell

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.