01.09.2014, 16:38 Uhr

Viel Neues und Traditionelles beim Marktfest in Kilb

Neues G'wand. Kapellmeister Gerhard Falkensteiner, Martina Kögel, (Schaufensterpuppe mit neuer Tracht), Ramona Falkensteiner und Doris Janker (Foto: privat)
KILB. Viele Menschen haben Angst vor neuen Dingen, nicht so offenbar die Kilber, die im Rahmen des Marktfestes nicht mit Innovativem geizten. Zwischen Bürgermeister Manfred Roitner und seinem Kirtorfer Kollegen Ulrich Künz wurde die seit 30 Jahren bestehende Ortspartnerschaft feierlich erneuert. Doch damit nicht genug präsentierte Kapellmeister Gerhard Falkensteiner erstmals die nagelneue Tracht des Musikvereins. Darüber erfreut zeigten sich nicht nur die als Muster dienende dekorative Schaufensterpuppe, sondern auch die Musikantinnen Martina Kögel, Ramona Falkensteiner und Doris Janker.
Der Verein mFg, was soviel bedeutet wie "mit Freunden gemeinsam", bot ebenfalls etwas Neues für Kids und Jugend des Orts: Einen Jugendraum für gemeinsame Aktivitäten, der auch gleich mit dutzenden Fingerprints versehen wurde.
Bei all diesen Neuerungen durfte, quasi als Kontrast, etwas Althergebrachts nicht fehlen und so feierten Organisator und Gemeinderat Reinhard Bürgmayr-Posseth, Gerhard Wieser vom örtlichen Tennisclub, Gemeinderat Christian Witek und das Pizzawagen-Team Martin Hollerer und Sonja Oswald bei zünftigen Speisen und köstlichem Bier nach alter Rezeptur.
Das Marktfest bewies ganz deutlich, dass Neues niemanden ängstigen muss, sondern auch Spaß machen und das Leben bereichern kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.