06.06.2017, 13:31 Uhr

Die rote Frucht hat im Bezirk Melk wieder Saison

Michael, das Enkerl von Leopold Enengl, hilft fleißig am Feld in Ybbs mit. Der Vorteil: Nebenbei darf er sich mit der süßen Frucht stärken.

Die Erdbeerfelder im Bezirk laden zum Selberpflücken oder Kaufen ein

YBBS. Lange haben wir warten müssen, doch die Geduld zahlt sich aus: Die Erdbeeren haben wieder Saison. Unsere Felder im Bezirk sind schon bereit für den Ansturm (Infos dazu im Zur Sache). Was die süße Versuchung besonders macht, erklärt Leopold Enengl, Landwirt aus Ybbs:

"Im Geschäft verliert die Frucht aufgrund der Lieferwege an Geschmack. Sie sind zwar gut, aber nicht mit frischen zu vergleichen", so Enengl. Frisch vom Feld sind die Beeren noch zuckersüß. "Dies hängt aber auch von der Witterung ab. Ist es lange trocken, geht auch das saftige und süße verloren. Ein paar Regentage während der Saison tun den Früchten auf jeden Fall gut", erklärt der Ybbser Landwirt. Der heurigen Saison steht der Ybbser positiv gegenüber. "Es ist zwar erst der Beginn, doch vom jetztigen Verlauf des Wachstums sieht es gut aus", erklärt Enengl.

Vorbei ist es für Enengl nach den zirka drei Wochen aber noch nicht. "Im August geht es weiter mit Himbeeren und dann im Herbst mit der Kürbisernte", sagt der Fruchtexperte.

ZUR SACHE

Im Erdbeerfeld-Finder der NÖ Bauern erfahren Sie mit einem Klick, wo das nächste Erdbeerfeld in Ihrer Nähe ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.