11.09.2014, 08:48 Uhr

Gebetssturm für den Frieden!

Waldhausen: Stift Waldhausen |

Schritte für den Frieden

Friedensvesper 14.30 in der vollen Stiftskirche Waldhausen/Strudengau Friedensregion im Wachsen: 27 Wallfahrergruppen kamen! Nach Waldhausen im Strudengau pilgerten zur 12. Friedenssternwallfahrt am 07. September 2014 zahlreiche Fußwallfahrer aus der Grenzregion des Mühl-, Wald- und Mostviertels . Es stand unter dem Motto „Komm mit“ „Geh mit“ „Mach mit“
Die Friedensvesper wurde geleitet von Dechant Pfarrer Karl Michael Wögerer aus Waldhausen und
Dechant Mag. Johann Grülnberger aus Nöchling sowie Seniorpfarrer Otto Ransmayer aus Pabneukirchen. Musikalisch „ bewegt“ führte der Jugendchor Bad Kreuzen unter der Leitung von Maria Kurzmann durch die Friedensvesper. Initiator der Friedenswallfahrt, Pius Frank konnte aus 27 Orten Wallfahrtsleiter mit Wallfahrer aus Nah und Fern begrüßen und freute sich über die wachsende Schar der Pilger und somit auch der Friedensregion. Wallfahrt (Schritte für den Frieden) und Gebet sind für ihn ein großen Beitrag für den Weltfrieden. In den Fürbitten der Vesper wurde vor allem der aktuellen Situation in der Welt gedacht, damit wir angesichts unserer Ohnmacht, die Macht des Gebetes entgegenhalten.
Bei herrlichstem Sonnenschein kam es bei der anschließenden Agape im weitläufigen Stiftshof Waldhausens zu herzlichen Begegnungen der Wallfahrer untereinander. Liedermacher Franz Dürnberger aus Salzburg gab dazu einiger seiner Friedenslieder zum Besten.
Nächste Friedenssternwallfahrt im kommenden Jahr am Sonntag, den 6. September 2015!

PS: Fotos von der Friedenssternwallfahrt und ein Video gibt es ab 09.09.2014 von Christian Leitner auf sanktnikola.tv
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.