HTL Mistelbach
Maturaball ohne schmerzende Füße

2Bilder

MISTELBACH. Wer sagt, dass die Schüler heuer wirklich auf ihren Maturaball verzichten müssen? In der HTL Mistelbach zeigte man welches kreative Potenzial in den angehenden Technikern steckt und lud zum „HTL Mistelbach Maturaball – Corona Edition“.
Natürlich virtuell und per Videokonferenz, haben die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse AHBG mit ihrer Klassenvorständin Grubelnig und Paul Tutschek eine rauschende Ballnacht gefeiert. Selbstverständlich wurde das Fest auch mit einer Rede des Direktor Stefan Gut eröffnet.

Dresscode

Und auch sonst wurde einiges geboten: gemeinsames Anstoßen auf den Erfolg der letzten fünf Jahre, diverse Spiele und auch eine Tombola gab es. Fast genau so wie auf einem „richtigen“ Ball. Manche haben sich sogar ins Festgewand geworfen und ihre Smokings und Ballroben dem Anlass entsprechend ausgeführt.
Und wie auch bei anderen Festen gab es Teilnehmer, die die Nacht zum Tag machten und die Videokonferenz erst weit nach Mitternacht verlassen haben.
Wenngleich die „Corona-Edition“ eines Balls niemals mit einem Fest in traditioneller Weise mithalten kann, war das Feedback der Teilnehmer überwältigend. Ein kleines Stück Normalität in nicht immer einfachen Zeiten.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen