Eichenbrunner Hausbesetzung vorbildhaft

EICHENBRUNN. In der Kategorie "Soziale Dorferneuerung" konnte das Projekt "Hausbesetzung" des Verschönerungsvereines Eichenbrunn den ersten Platz erringen. Bei diesem Projekt ging es um die Veränderung des Ortsbildes im Bezug auf die  Bevölkerungsstruktur. Dabei wurde der Bogen von der Vergangenheit  bis in die Zukunft gespannt, schließlich präsentierte man mit der "Charta für Eichenbrunn" einen Leitfaden zur zukünftigen Dorfentwicklung. Die Jury des Projektwettbewerbs zeigte sich überzeugt und daher konnte das Projektteam des Verschönerungsvereines gemeinsam mit dem Vizebürgermeister Rudolf Pfennigbauer den ersten Preis aus den Händen der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner empfangen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen