Hausbesetzung

Beiträge zum Thema Hausbesetzung

Lokales
Transparente verkünden die Besetzung des Hauses in der Rosensteingasse.

Rosensteingasse
Hausbesetzung in Hernals

Seit Donnerstag Vormittag ist das scheinbar leerstehende Haus in der Rosensteingasse 10 offenbar von Aktivisten besetzt worden. Noch hat der Hausbesitzer keine Anzeige erstattet.  HERNALS. Aus den Fenstern hängen Transparente, die sich gegen die Polizei und die "Gentrifizierung" im Bezirk richten. Die Polizei beobachtet die Lage derzeit "passiv", so ein Sprecher. Man habe keine Anzeige vom Hausbesitzer erhalten und werde deshalb nicht einschreiten. Die bz bleibt dran und berichtet...

  • 19.09.19
  •  2
Lokales
Das Haus an der Noßbergerstraße wurde verschlossen und die Ablagerungen im Garten entfernt.

Noßbergerstraße
Besetztes Haus in Linz geräumt

LINZ. Das besetzte Haus in der Noßbergerstraße ist seit 3. Juni geräumt. Schon seit einigen Jahren wurde das leerstehende Gebäude von Obdachlosen als Unterschlupf genutzt. Seit etwa zwei Jahren haben sich vor allem Punks dauerhaft niedergelassen – sehr zum Unmut der Nachbarn in den umliegenden Wohnanlagen. Immer wieder gab es Beschwerden über die Lautstärke, die durch die trichterförmige Anordnung der Häuser noch verstärkt wurde. Die Hausbesetzer wiederum wehrten sich gegen die...

  • 04.06.19
Lokales
Die Polizei holte die Aktivisten mittels Drehleiter-Gondel vom Dach.
12 Bilder

Hausbesetzung
Haus in Ottakring wurde geräumt

Auf der Neulerchenfelder Straße 35 besetzten Unbekannte ein Haus. Am Freitag, 7.12. 2108, um die Mittagszeit holte die Polizei die maskierten Besetzer vom Dach des Hauses. OTTAKRING. Freitagfrüh kündigte es die Polizei bereits an: Das besetzte Haus in der Neulerchenfelder Straße 35 soll geräumt werden. Dafür wurden die Straßen rund um das Haus gesperrt, die Straßenbahnlinie 2 unterbrochen. Auch für Fußgänger war die Neulerchenfelder Straße im Bereich des Hauses nicht zugänglich. Die Polizei...

  • 07.12.18
Lokales
Rund 90 Polizisten sind zu Räumung dieses Hauses in der Neulerchenfelder Straße 35 beauftragt.
3 Bilder

Polizeieinsatz
Besetztes Haus in der Neulerchenfelder Straße 35 wird geräumt

Die unbekannten Besetzer wollen das Haus nicht freiwillig verlassen, so die Polizei. Nun soll die Besetzung auf Wunsch des Besitzers aufgelöst werden. OTTAKRING. Mehrere unbekannte Personen besetzen laut eigenen Angaben seit 17. November ein Haus in der Neulerchenfelder Straße 35. Das Haus war seit dem Sommer 2017 leer gestanden und ist laut Grundbuchauszug im Besitz der DAW Leasing GesmbH. Am Mittwoch waren die Besetzer der Polizei erstmals aufgefallen, nun soll das Haus geräumt werden....

  • 07.12.18
  •  3
Lokales
Das Haus in der Neulerchenfelder Straße 35 wird von Unbekannten besetzt.

Hausbesetzung in Ottakring
Polizeieinsatz in der Neulerchenfelder Straße

Unbekannte haben sich in einem Haus in der Neulerchenfelder Straße 35 verschanzt. Die Polizei ist vor Ort, auch der Hubschrauber war im Einsatz. OTTAKRING. "Die Häuser denen, die drin wohnen", hört man auf einem Video, das ein User auf Social Media geteilt hat. Darauf zu sehen ist das Haus in der Neulerchenfelder Straße mit Transparenten und vermummten Menschen, die den Spruch aus dem offenen Fenster rufen. "You Gentrify, We Occupy", heißt es auf den Transparenten, die auf der Hausfassade zu...

  • 05.12.18
Lokales
Die meisten Garagen stehen leer. Am Ende der Sackgasse liegt das besetzte Haus.

Noßbergerstraße: "Wenn die da sind, ist die Hölle los"

Der StadtRundschau-Bericht aus dem besetzten Haus in der Noßbergerstraße hat für viel Aufsehen gesorgt. Die Aussagen der Hausbesetzer wurden teilweise heftig kritisiert. Mit einer Anrainerin haben wir deshalb ausführlicher gesprochen. Was sofort auffällt: In der Noßbergerstraße gibt es nicht nur schwarz und weiß. Unsere Gesprächspartnerin lebt in einem der Wohnblocks rund um das besetzte Haus, kennt die Szene mittlerweile gut und wirft deshalb nicht alle Hausbesetzer in einen Topf. Seit vier...

  • 14.08.18
Lokales
Lange ist es leergestanden, nun leben wieder Menschen in dem desolaten Haus.

Zu Besuch bei den Hausbesetzern in der Noßbergerstraße

Über sie wird viel geschrieben und geschimpft, mit ihnen hat aber noch kaum jemand gesprochen. Die StadtRundschau war vor Ort. "Wir sind fast sicher, dass es immer die zwei gleichen Nachbarn sind, die die Polizei anrufen oder sich bei den Medien beschweren", sagen die Hausbesetzer in der Noßbergerstraße im Gespräch mit der StadtRundschau. Sie fühlen sich verleumdet und zu Unrecht beschuldigt. Seit Wochen gehen rund um das desolate Haus zwischen Wohnblocks und dem Stadtpark die Wogen hoch. Von...

  • 01.08.18
  •  3
Lokales

Eichenbrunner Hausbesetzung vorbildhaft

EICHENBRUNN. In der Kategorie "Soziale Dorferneuerung" konnte das Projekt "Hausbesetzung" des Verschönerungsvereines Eichenbrunn den ersten Platz erringen. Bei diesem Projekt ging es um die Veränderung des Ortsbildes im Bezug auf die  Bevölkerungsstruktur. Dabei wurde der Bogen von der Vergangenheit  bis in die Zukunft gespannt, schließlich präsentierte man mit der "Charta für Eichenbrunn" einen Leitfaden zur zukünftigen Dorfentwicklung. Die Jury des Projektwettbewerbs zeigte sich überzeugt...

  • 15.01.18
Lokales
Die ehemalige Krankenpflegeschule in der Jagdschlossgasse wurde vor einige Tagen besetzt.
9 Bilder

Update: Besetzung der ehemaligen Krankenpflegeschule in Lainz zu Ende

Für solidarische Landwirtschaft und selbstorganisiertes Leben: Am 13. Mai wurde die seit Jahren leerstehende ehemalige Krankenpflegeschule besetzt. Nach einem Ultimatum hatten rund 15 Personen die Gebäude in der Jagdschlossgasse verlassen bestätigt die Polizei. HIETZING. Betritt man in den vergangenen Tagen das weitläufige Gelände der ehemaligen Krankenpflegeschule in der Jagdschlossgasse, war eigentlich alles wie immer – wenn da nicht die rot-weißen Absperrbänder und Plakate mit politischen...

  • 16.05.17
  •  1
  •  5
Lokales
Kein Widerstand bei der Räumung der Kienmayergasse: Das Haus war nämlich leer.
5 Bilder

Besetztes Haus in Wien-Penzing geräumt • Es war leer

Kienmayergasse 15: 150 Beamte traten an, um das Haus zu stürmen. Es wurde mit Widerstand gerechnet, da am Vortag bereits Eier auf Polizisten geworfen wurde. Heute war das Haus jedoch leer. Die Polizei traf auf keinen einzigen Besetzer. PENZING. Am Mittwoch gegen 11 Uhr wurde das besetzte Haus in der Kienmayergasse 15 geräumt. "Die WEGA hat das Haus gestürmt und von unten nach oben durchsucht", so Polizei-Pressesprecher Paul Eidenberger. Doch: Gefunden wurde anscheinend niemand. Das besetzte...

  • 19.04.17
  •  1
Lokales
Graffiti und Plakate machen die Hausbesetzung unübersehbar.
4 Bilder

Hausbesetzung in der Kienmayergasse in Wien-Penzing

Protest gegen Aufwertung: Seit dem Wochenende ist das Haus in der Kienmayergasse 15 von der Gruppe "autonome antifa w" besetzt. Wann geräumt werden soll, steht nicht fest. PENZING. Am Wochenende wurde das Haus in der Kienmayergasse 15 besetzt. Die Hausbesitzer haben für heute ein Ultimatum zur Räumung gestellt. Bereits gestern haben der Eigentümer und zwei Polizisten nach Angaben der Besetzer das Haus besucht und wurden dabei mit Eiern beworfen. Die Gruppe "autonome antifa w" berichtet auf der...

  • 18.04.17
  •  1
Politik

Staatsrechtliche Wägungen zur Hausbesetzung: Wien versus Innsbruck

Neulich krachte in Wien ein Spitzenaufgebot von Polizeikräften auf eine Handvoll punkiger Freaks. Ganz Österreich fragte sich:"Wer schützt da wen vor wem?" Schließlich hatte da ein rechtsstaatlicher Eigentümer Punk-Proletarier angestellt, um die verbleibenden Mieter zu "nötigen"? Zu Bedrohen? Erpresserisch in Furcht und Schrecken zu versetzen? Werden wir es je erfahren, denn es obsiegte die Absolutheit des Eigentums?! Nicht nur die Banken bedienen sich stets des Rechtsinstituts der...

  • 10.08.14
  •  1
Politik

Tirols bürgerlichste Hausbesetzung

Vorab: Bürgerlich wird hier nicht als Synonym für spießbürgerlich verwendet, wiewohl es "Spiesser" in allen Schichten des Bürgertums - vom Klein-, Mittel-, bis Großbürger gibt. Die jüdische Philosophin Hannah Arendt hat den Spiesser in ihrer globalberühmten Totalitarismuskritik am - wie wir meinen - treffendsten beschrieben. Als "Geistes"typen, der es für selbstverständlich nimmt, bei der nur geringsten Bedrohung seiner privaten Sicherheit alles fahren zu lassen, was dem Heldenherz für...

  • 29.07.14
  •  3
Lokales
Die Barrikaden werden weggeräumt.
21 Bilder

Leopoldstadt: Haus Mühlfeldgasse 12 wurde geräumt

Rund zehn Polizisten pro Punk räumten das besetzte Haus im Volkert- und Alliiertenviertel. Am 28. Juli räumte die Polizei im Auftrag des Gerichtes das von Punks besetzte Haus in der Mühlfeldgasse 12. Diese kündigten Widerstand an. 500 Polizisten gleichzeitig im Einsatz Die Polizei hatte Hinweise, dass der Widerstand auch durch Gewalt durchgesetzt werden könnte. Ergebnis: Rund 500 Polizisten waren zu Spitzenzeiten gleichzeitig im Einsatz. Insgesamt waren es 1.700 Polizeibeamte. 19...

  • 29.07.14
  •  16
  •  5
Politik

Landnahmen durch Piraten? Vorbereitung für eine Protestlandnahme!!

Land, Meer, in der Luft, im Weltall & auch in der virtuellen Welt des Cyber Space, überall herrscht Kampf und Krieg, weil überall Menschen ihre Eigeninterssen verfolgen und einverleibend umgrenzen. Die von Völkerrechtlern als Hegung des Krieges bezeichnete Eingrenzung des Kampfes auf legale Kombattanten mit gewissen Rechten und Pflichten gegenüber der Zivilbevölkerung bezog sich auf den klassischen Krieg am Land. Maritime Mächte kochten den Planeten in großlinigen internationalen Bürgerkriegen...

  • 06.07.14
Lokales
"Kuchen und Freundinnen" lautete vergangenen Donnerstag der Slogan einer Hausbesetzung in der Strozzigasse 39.

Feministinnen besetzen Haus in der Josefstadt

Strozzigasse: Mit der Aktion wollten die Besetzer auf Diskriminierung aufmerksam machen. JOSEFSTADT. Mit einer Hausbesetzung für einen Tag in der Strozzigasse 39 wollten Feministinnen auf Benachteiligung im Alltag hinweisen. In einem Internet-Blog der Besetzer heißt es: "Wir sind eine Gruppe von Personen, die sich durch die Kritik an Hierarchien und Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Herkunft oder ökonomischen Möglichkeiten zusammengefunden hat." Es wurde ausdrücklich dazu aufgerufen,...

  • 15.05.13
Lokales
Fühlt sich seit der "Hausbesetzung" nicht mehr wohl in der Mühlfeldgasse: Bewohner Zdenko Prelog.
2 Bilder

Hausbesetzung in der Leopoldstadt

Pizzeria und Wohnungen „besetzt“. Die Mieter in der Mühlfeldgasse fühlen sich umzingelt. Eine Hausbesetzung der besonderen Art sorgt derzeit für Aufsehen in der Mühlfeldgasse 12. Die Tür der Pizzeria steht offen. Raus kommt ein „Hausbesetzer“ und stößt die Parole „Freies Recht auf freies Wohnen“ heraus. Auch wenn die vorwiegend jungen Leute dem Hausbesitzer ein paar Euro löhnen und laut Bezirksvorstehung sogar einen Mietvertrag haben, eine Mezzie angesichts der sonst so hohen Mieten. Vorzug...

  • 08.05.12
  •  2
Lokales

Das Epizentrum in Wien Neubau darf nicht gewaltsam geräumt werden!

PolDi ruft nochmals eindringlich zur Solidarität mit dem Epizentrum auf. Eine gewaltsame Räumung des Hauses in der Lindengasse 60, kann keine Lösung sein. Es muß möglich sein Menschen auch Freiräume zur Verfügung zu stellen in denen sie sich kreativ und autonom verwirklichen können. Die AktivistInnen des Epizentrums haben in den letzten Tagen ja bewiesen wie viele kreative Ideen in den Räumen verwirklicht werden könnten. Wie viele Stunden noch bis zur Räumung? VIDEO: "BUWOG setzt...

  • 02.11.11
  •  8
Lokales
Didi Zach

Didi Zach: Das Epizentrum muss bleiben dürfen!

Als einen weiteren klaren Bruch der im Koalitionsvertrag von Rot-Grün festgehaltenen Versprechungen wertet der Landessprecher der KPÖ-Wien, Didi Zach, die neuesten Entwicklungen rund um das besetzte Haus in der Lindengasse 60 in Wien Neubau. "Dass es mit den Wahlversprechen dieser beiden Parteien nicht weit her ist, ist angesichts der Politik der letzten Monate an sich leider keine Neuigkeit. Dass man sich aber jetzt ausgerechnet vor den Karren der BUWOG spannen lässt, welche zum Schaden der...

  • 29.10.11
  •  1
Lokales
6 Bilder

Das Epizentrum in Neubau

Seit Freitag ist das Haus im 7. Bezirk, Lindengasse 60-62, besetzt. Gemeinsam wird hier ein permanenter und frei zugänglicher Ort geschaffen. Ein selbstverwaltetes, soziales und kulturelles Zentrum ist im Aufbau und wächst durch viele Hände kontinuierlich. Die Häuser werden bereits genützt für ein Info Café, einen Kostnixladen und eine Volxküche auf freier Preisbasis, Mal- und Bastelräume zum kreativen Austoben, ein Medienzentrum mit Internetzugang, Es wurden Schlaf- und Wohnzimmer...

  • 18.10.11
  •  2
Lokales
Täglich flickte Edith Tichy die Löcher im Maschendrahtzaun.
2 Bilder

Anrainer in Angst: bz half

Drei ungarische Bettler nisteten sich in der Lorystraße 122 illegal ein Hausbesetzer versetzten Grätzel in Schrecken. Edith Tichy wandte sich an die bz. Im Zuge der Recherchen konfrontierte die bz Stadtpolizeikommandant Oberst Anton Leisser mit diesen Tatsachen. Er schickte noch am selben Tag eine Streife vorbei. Diese fand drei Ungarn, die sich widerrechtlich im Haus in der Lorystraße 122 aufhielten. Vermehrte Polizei-Streifen „Die Männer wurden aus dem Haus verwiesen“, so Anton...

  • 20.07.11
Lokales
Die Beamten waren drei Stunden lang im Einsatz.

Polizei räumt Lobmeyr-Hof

40 Hausbesetzer angezeigt Ï Sanierung startet 2012 Mit Rammen und flammenfester Kleidung ausgestattet, stürmten vergangenen Donnerstag Einheiten der Wega das Gebäude in der Roseggergasse 1. Aktivisten hatten fünf Tage lang den Hof besetzt, da sie die nahezu leerstehenden Räumlichkeiten für ein autonomes Kulturzentrum nutzen wollten. Bei der dreistündigen Polizeiaktion wurde keiner der 40 Hausbesetzer verhaftet. „Gegen sie wird Anzeige wegen illegaler Stromnutzung und Sachbeschädigung...

  • 19.07.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.