Räumung

Beiträge zum Thema Räumung

Lokales
Das Haus an der Noßbergerstraße wurde verschlossen und die Ablagerungen im Garten entfernt.

Noßbergerstraße
Besetztes Haus in Linz geräumt

LINZ. Das besetzte Haus in der Noßbergerstraße ist seit 3. Juni geräumt. Schon seit einigen Jahren wurde das leerstehende Gebäude von Obdachlosen als Unterschlupf genutzt. Seit etwa zwei Jahren haben sich vor allem Punks dauerhaft niedergelassen – sehr zum Unmut der Nachbarn in den umliegenden Wohnanlagen. Immer wieder gab es Beschwerden über die Lautstärke, die durch die trichterförmige Anordnung der Häuser noch verstärkt wurde. Die Hausbesetzer wiederum wehrten sich gegen die...

  • 04.06.19
Lokales
Frühling sieht anders aus: Am Hahntennjoch prägt Schnee das Bild. Es wird noch dauern, ehe die Straße wieder aufgeht.

Lawinensperre
Hahntennjoch geht so schnell nicht auf

ELMEN/IMST (rei). Der Winter will heuer nicht so richtig weichen. Zuletzt gab er sogar teils sehr beachtliche Zeichen in Form von Neuschnee von sich. Das wirkt sich speziell in den höheren Lagen aus. Besonders betroffen vom vielen Schnee, der während des Winters niederging und dem Neuschnee der vergangenen Tage ist das Hahntennjoch. Die Strecke vom Lechtal hinüber nach Imst bleibt vorerst für den Verkehr geschlossen. Es liegt noch viel Schnee Vergangenes Jahr schrieb man den 18. Mai, als...

  • 16.05.19
Lokales
Auch in Steinach (Bild) und Schönberg wurden Notquartiere bereit gestellt.
16 Bilder

Brennersperre
Entspannung eingetreten – Notschlafstellen für gestrandete Reisende

Was hohes Verkehrsaufkommen angeht, sind wir ja einiges gewohnt. Was sich aber am Samstag auf der Brennerautobahn abspielte, überbot noch einmal fast alles bisher Dagewesene. WIPPTAL (tk). Der starke Urlauberreiseverkehr zu Beginn der Semesterferien, gepaart mit heftigen Schneefällen südlich des Brenners führten nördlich davon zum Kollaps. Unglückliche UmständeAlle Verbindungen zwischen Nord- und Südtirol mussten am Wochenende witterungsbedingt wenigstens teilweise gesperrt werden....

  • 04.02.19
Lokales
Engagement vieler Menschen bewahrt vor Schneechaos
3 Bilder

Sichere Straßen erfordern viel Engagement
"Schneechaos ade" durch Einsatz und Eigenverantwortung

Häufig wird bei Schneefall sogleich auch das große „Schneechaos“ prophezeit. Neben dem simplen Naturell des Winters, wird bei solchen Meldungen jedoch eines ignoriert: das Engagement der Menschen die uns vor eben diesem Chaos bewahrt. Frühe Vorbereitung auf die Wintersaison ist Pflicht Bereits ab Oktober bereiten sich die Gemeinden im Bezirk auf die Wintersaison vor – Räumfahrzeuge werden gecheckt, Äste geschnitten und Streumittel wie Salz oder Schotter angeschafft. „Innerhalb einer...

  • 25.01.19
Lokales
Am Hochkar konnte nun zwar mit den Räumungsarbeiten begonnen werden, die Situation bleibt in den Ybbstaler Alpen aber nach wie vor prekär.

Schneechaos 2019
Aufräumarbeiten am Hochkar gestartet

Lawinensprengungen am Hochkar durchgeführt, Räumungsarbeiten wurden nun gestartet. GÖSTLING. Erst am Samstag, 12. Jänner hatten sich Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner, Bezirkshauptmann  Johann Seper, und Bürgermeister Friedrich Fahrnberger, erneut in Göstling eingefunden, um gemeinsam die aktuelle Lage im Katastrophengebiet in den Ybbstaler Alpen zu besprechen und die weitere Vorgehensweise zu planen. Am Sonntag, 13. Jänner...

  • 13.01.19
Lokales
Fieberhaft wird derzeit versucht, die Schneemassen wegzubringen und in den Inn zu entsorgen.
5 Bilder

Banges Warten
Ab Mittwoch droht noch mehr Schnee

Tiefwinterliche Verhältnisse legten am Wochenende die Stadt zum Teil lahm. Weiterer Neuschnee in Sicht. "Zum Glück hat es am Sonntag geregnet und war etwas wärmer, das hat die Situation entspannt", schildert Siegfried Flörl, Leiter des Bauhofs Innere Stadt. Ihm unterstehen etwa 30 Mitarbeiter, welche für die Schneeräumung in der Innenstadt zuständig sind. Zudem ist Flörl für die Einsatzkoordination des städtischen Fuhrparks (etwa 20 Fahrzeuge) sowie die Organisation der zugekauften...

  • 08.01.19
Lokales
Am Fernpass war einmal mehr der Hotspot im Schneechaos der vergangenen Tage zu finden.
20 Bilder

Dauereinsatz der Straßenmeistereien
Weiße Pracht ist auch eine Last

Die Schneefälle in der vergangenen Woche haben den Straßenmeistereien der ASFINAG und des Baubezirksamtes jede Menge Arbeit beschert. Vor allem der Fernpass war einmal mehr ein Sorgenkind der Straßenerhalter, der Pass musste gleich mehrmals gesperrt werden, um die Straßen passierbar zu machen. "Dabei waren es weniger die Niederschläge, die uns zu schaffen machten, als vielmehr der starke Reiseverkehr, der zu temporären Sperren führte", berichtet Straßenmeister Michael Strigl. Die...

  • 07.01.19
Lokales
In ganz Kärnten ist man in Bereitschaft

Schnee in Kärnten
Winterdienst hat 24 Stunden Bereitschaft

Im Bezirk Villach kostet der Winterdienst jährlich rund 1,7 Mio. Euro. BEZIRK VILLACH. Ein ordentlicher Gruß von Frau Holle empfing uns heute morgen. Doch nicht jeden freut die Winterlandschaft. Denn mit den Schneemengen kommt bekanntlich auch oftmals das Verkehrs-Chaos in unser Land. Doch auch wenn sich Zwischenfälle, wie die Sperre der A2 auf der Südautobahn heute morgen, nicht immer vermeiden lassen - der Winterdienst in der Region Villach ist vorbildlich gerüstet. Fast 1.000...

  • 20.11.18
Lokales
Direktorin Renate Ofner-Rucker und die FF Krottendorf waren zufrieden.

FF Krottendorf
Räumung der NMS Krottendorf

An der NMS Krottendorf-Gaisfeld fand vor kurzem eine Räumübung statt, die für alle Beteiligten äußerst positiv verlief. Ein Kabelbrand im Informatikraum mit starker Rauchentwicklung veranlasste Schulwart helmuth Rozinski zur Alarmierung der anwenden Schüler und Lehrer über die überall gut hörbare Handsirene. Direktorin Renate Ofner-Rucker verständigte über den Notruf die Feuerwehr und informierte alle Personen im Haus über die Hausprechanlage. Hoher Sicherheitsstandard Die Lehrpersonen...

  • 13.11.18
Lokales
Winterdienst: während der Dienstzeiten von der Gemeinde, außerhalb der Maschinenring
2 Bilder

SPÖ kritisiert Auslagerungskosten
Winterdienst in Hornstein

HORNSTEIN. Nach der Umstellung des Winterdiensts im Vorjahr – Bgm. Christoph Wolf engagierte den Maschinenring um die Gemeindemitarbeiter zu entlasten – hagelte es Kritik der SPÖ. Zu Beginn jedenfalls berechtigt, denn der erste Schnee im Vorjahr blieb auf den Straßen der Gemeinde liegen, die Koordination lief nicht wie gewünscht. Wollen bessere Lösung Nun steht der nächste Winter vor der Tür und die SPÖ fordert erneut eine bessere Lösung. „Die Auslagerung brachte eine Kostensteigerung von...

  • 29.10.18
Lokales
Das VinziBett in der Ottakringer Straße muss geräumt werden.
2 Bilder

VinziBett sucht neuen Standort

Ottakringer Straße: Das VinziBett muss ausziehen und braucht dringend Hilfe bei der Suche nach einem neuen Standort. HERNALS. Verzweiflung macht sich breit: Das VinziBett in der Ottakringer Straße 20 muss ausziehen. Die Frage ist aber, wohin. VinziWerke-Gründer Wolfgang Pucher appelliert an die Wiener Herzen: "50 mittellose Menschen werden auf die Straße gesetzt, wenn nicht jemand dazu bereit ist, ihnen eine Unterkunft zu geben. Es kann nicht sein, dass diese Unterkunft für schwer...

  • 08.10.18
Lokales
Das volle Rückhaltebecken am Gridlontobel in Pettneu am Arlberg.
2 Bilder

Pettneu/Schnann: "Oberste Priorität ist die Geschiebebecken räumen"

Nach heftigen Unwettern sind Einsatzorganisationen und Experten der Wildbach- und Lawinenverbauung weiter aktiv PETTNEU/SCHNANN. Heftige lokale Unwetter lösten Mittwochabend mehrere Murenabgänge im Tiroler Oberland aus. Betroffen ist im Bezirk Landeck die Gemeinde Pettneu am Arlberg. Der Schnannerbach, der Zeinsbach und der Gridlontobel sind innerhalb weniger Minuten extrem angeschwollen, haben Holz, Geröll und Schlamm ins Tal transportiert und die vorhandenen Rückhaltebecken der WLV komplett...

  • 03.08.18
Lokales
Walter F. Tengg vor seinem kostbaren Reich, dahinter das Schild "Kein Flohmarkt, kein Verkauf"
10 Bilder

Sammelsurium der Dinge an der Seebacher Allee: "Das ist halt mein Paradies"

An der Seebacher Allee 25 bleibt so mancher stehen. Doch was aussieht wie ein kleiner Markt, ist eine Privatsammlung. Unverkäuflich. Und teilweise gefährlich, wie die Stadt meint. Nun soll geräumt werden. VILLACH (aw). Aufzuzählen, was sich bei Walter Friedrich Tengg nicht findet, ist bestimmt leichter als das aufzuzählen, was er hat. Sein Refugium in der Seebacher Allee 25 gleicht einem "Dschungel". Dinge um Dinge stapeln sich, Nützliches wie Gerümpel, sogar Elektro-Fahrräder und ein Whirlpool...

  • 01.08.18
Lokales
Daniel und Simona Ivanov sind seit über fünf Jahren als Obst- und Gemüsehändler am Markt.
7 Bilder

Abriss von Marktständen am Schlingermarkt: Das sagen die Standler

Nach Gebührenrückstand der Standeigentümer greift das Marktamt rigoros durch. In Kürze soll mit dem Abriss der betroffenen Markstände begonnen werden. FLORIDSDORF. Lange hat das Marktamt MA 59 den säumigen Standlern am Floridsdorfer Markt Zeit gelassen. Nachdem aber der Schuldenstand von ehemaligen Wein- und Spirituosenständen am hinteren Teil des Marktes auf rund 21.000 Euro angewachsen war, seit mehr als einem Jahr keine Gebühren mehr gezahlt wurden und der gerichtliche Weg mit Mahnungen und...

  • 19.07.18
Lokales
Anwalt Reinhard Ster vertritt Manni Stachl (re.) gegen die Nht. Er will – wenn nötig – "durch alle Instanzen gehen".
5 Bilder

Willkür? Nht räumt "Café Socke"

Nach sieben Jahren: Weil der Pächter 2011 eine Monatsmiete im Rückstand war, erfolgte nun die Räumung. "Seit damals wurden alle Mieten pünktlich bezahlt", räumt sogar Nht-Chef Markus Pollo ein. Dennoch fuhr vergangenen Donnerstag ein Möbelwagen in Begleitung von Mitarbeitern und Juristen der Neuen Heimat Tirol (Nht) beim Café Socke in der Reichenau vor. Mit im Gepäck hatten die Herren einen gerichtlichen Räumungstitel gegen Pächter Manfred "Manni" Stachl. Vorfall aus 2011 Doch der...

  • 30.05.18
Lokales
Roli wohnte in seinem Zelt vor dem Forum Stadtpark. Jetzt musste er es verlassen.
3 Bilder

Eustacchio ließ Grazer Stadtpark räumen: Obdachlose mussten weg

Bürgermeister-Stellvertreter erteilte die Anordnung, dass der Stadtpark geräumt werden soll. Heute morgen wurde dies durchgeführt. Vor exakt einem Monat berichtete die WOCHE über Roli, der im Stadtpark in unmittelbarer Nähe des Forum Stadtpark überwintert und den eisigen Temperaturen im Freien trotzt. Nun ordnete Bürgermeister-Stellvertreter Mario Eustacchio an, diese Schlafstätte zu räumen, was heute auch durchgeführt wurde. Strafverfügungen und Räumung "Der Stadtpark ist die Grünoase im...

  • 27.03.18
Lokales
Graffiti und Plakate machen die Hausbesetzung unübersehbar.
4 Bilder

Hausbesetzung in der Kienmayergasse in Wien-Penzing

Protest gegen Aufwertung: Seit dem Wochenende ist das Haus in der Kienmayergasse 15 von der Gruppe "autonome antifa w" besetzt. Wann geräumt werden soll, steht nicht fest. PENZING. Am Wochenende wurde das Haus in der Kienmayergasse 15 besetzt. Die Hausbesitzer haben für heute ein Ultimatum zur Räumung gestellt. Bereits gestern haben der Eigentümer und zwei Polizisten nach Angaben der Besetzer das Haus besucht und wurden dabei mit Eiern beworfen. Die Gruppe "autonome antifa w" berichtet auf der...

  • 18.04.17
  •  1
Lokales
SONY DSC

Deutscher verklagt Weggemeinschaft Zillertaler Höhenstraße

KALTENBACH/HIPPACH (fh). Die Zillertaler Höhenstraße ist ein durchaus imposanter Straßenabschnitt, der vor allem von Touristen stark frequentiert wird. Die Hauptstrecke ist gut 20 Kilometer lang und verläuft in Höhenlagen zwischen 1.700 und 2.100 Metern. Der ursprüngliche Zweck des Straßenbaus war jedoch kein touristischer. Mit dem Bau dieser Straße sollte vor allem die Anlage von bergtechnischen Sicherungsvorrichtungen oberhalb der Baumgrenze ermöglicht werden. Diese waren notwendig geworden,...

  • 05.04.17
Wirtschaft
Fuhrparksleiter Helmut Schuster, Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Bauhofsleiter Andreas Kloimwieder und Werner Chalupsky.

5.475 Stunden und 500 m³ Streuriesel: So trotzte die Stadt dem Winter

"Winterschluss": So kämpfte Amstetten gegen Schneefall und Eisregen AMSTETTEN. 5.475 Stunden waren Mitarbeiter der städtischen Bau- und Wirtschaftshöfe im Winterdiensteinsatz. Dabei waren der starke Schneefall am 8. Jänner und der Eisregen am 31. Jänner besondere Herausforderungen. "Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren gab es im Jänner aufgrund der niedrigen Temperaturen und der großen Niederschlagsmengen überdurchschnittlich viele Einsätze“, berichtet der Leiter des Bau- und...

  • 04.03.17
Lokales
Standhaft: Alisa Beck (2.v.l). kämpfte mit dem Mo.ë-Team seit Ende 2015 darum, in der Thelemangasse bleiben zu dürfen.

Mo.ë: Kulturverein muss Thelemangasse räumen

Was lange währt, wird (doch) nicht gut: Der Kulturverein muss Ende Mai seinen Standort in der Thelemangasse 4 verlassen – und das nach zwei Jahren Protest. HERNALS. 2.807 Unterschriften und zwei Jahren Protest haben nicht ausgereicht: Am 31. Mai muss der Kulturverein "Mo.ë" seine Türen schließen. Hintergrund: Ende 2015 ist der Mietvertrag für die Räume in der Thelemangasse ausgelaufen. Seither weigert sich die Initiative zu gehen – auch mittels lautstarker Kundgabe am Yppenplatz und...

  • 24.02.17
Lokales
Michaela Strapatsas ist eingetragene akad. Mediatorin (Liste des Bundesministerium für Justiz).

Experten-Tipp: Schneeräumung auf Privat- und Servitutswegen

Mediatorin Michaela Strapatsas hilft bei Nachbarschaftsproblemen. Aufgrund aktueller Anfragen befassen wir uns in dieser Woche mit der Schneeräumung: Auf Privat- und Servitutswegen, wenn keine andere Regelung vereinbart wurde, haften die Besitzer für die Räumung von privaten Wegen anteilig. Aber auch öffentliche Wege, Gehsteige, Gehwege und Straßenabschnitte, welche direkt an Privatgrundstücke angrenzen, sind von den jeweiligen Eigentümern entlang des gesamten Grundstücks schnee- und eisfrei zu...

  • 10.01.17
Lokales
Brisanter Polizeieinsatz in Flüchtlingsheim.
3 Bilder

25-jähriger Marokkaner nach Razzia im Flüchtlingsheim in Fuschl verhaftet

FUSCHL (et). Polizeibeamte und eine Spezialeinheit der Cobra räumten am Montagvormittag bei einem spektakulären Einsatz eine Flüchtlingsunterkunft in Fuschl. Alle neun Flüchtlinge, welche aus dem Irak, Iran, Afghanistan sowie Marokko kamen, wurden abgeführt. Man habe Informationen erhalten, dass eine "schwere Straftat" zwischen Weihnachten und Neujahr in Salzburg passieren solle. Hauptverdächtiger ist ein 25-jähriger Marokkaner, dessen Asylbescheid bereits in der 2. Instanz abgelehnt wurde, so...

  • 20.12.16
Lokales
2 Bilder

Brotdeponie sofort geräumt

Tatort Rastplatz am Wald: Nacht- und Nebelkipper werfen immer wieder Abfall ins Gebüsch. BAD VÖSLAU. "Wir haben umgehend gehandelt und die wilde Brotdeponie zwischen Großau und St. Veit entsorgt", sagt der Leiter des Umweltreferates in Bad Vöslau, Gerald Burger. Die Menge des entsorgten Brotes schätzt er auf gut 500 Brotlaibe. Auch Burger hat in seiner langen Tätigkeit eine solche "Deponie" noch nie räumen lassen müssen. Den Schauplatz kennt er allerdings: "Vor Jahren haben wir dort schon...

  • 01.08.16
LokalesBezahlte Anzeige

Trachten Suchodolski räumt das Lager – vieles bis – 70%

Dirndln, Lederhosen, Tracht: Unglaubliche Auswahl von Weltmarken zu unschlagbaren Schnäppchenpreisen bis - 70% gibt´s im größten Trachtenhaus des Weinviertels! Ob zauberhaftes Sommerdirndl ab EUR 29,90, Jopperl oder urige Lederhosen, bei Trachten & Leder Suchodolski wird jeder Trachtenfreund fündig. Es erwartet Sie eine riesige Auswahl an über 15.000 Teilen auf über 300m².: z.B. eine Vielzahlt an feschen Dirndln bereits bis zu – 70%, Blusen bis – 50% und Kostüme bis – 40% reduziert. Ergänzt...

  • 02.06.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.