Noßbergerstraße

Beiträge zum Thema Noßbergerstraße

Lokales
Eine Linzerin beschädigte auf ihrer Fahrt durch Linz gleich 17 Fahrzeuge.

Polizeimeldung
17 Autos bei Fahrt durch Linz beschädigt

Eine Linzerin beschädigte am Montagabend auf ihrer Fahrt durch die Innenstadt zahlreiche Fahrzeuge. LINZ. Eine 41-Jährige aus Linz demolierte am Montagabend ihr eigenes Fahrzeug sowie 16 weitere Autos. Die Frau parkte zunächst gegen 20 Uhr mit ihrem Pkw in der Eisenhandstraße rückwärts aus und krachte in ein anderes Fahrzeug. Laut Polizei fuhr die Frau dann, anstatt anzuhalten und den Unfall zu melden, stadteinwärts und bog in die Noßbergerstraße ein. Dort drehte sie um und fuhr...

  • 21.01.20
Lokales
Das Haus an der Noßbergerstraße wurde verschlossen und die Ablagerungen im Garten entfernt.

Noßbergerstraße
Besetztes Haus in Linz geräumt

LINZ. Das besetzte Haus in der Noßbergerstraße ist seit 3. Juni geräumt. Schon seit einigen Jahren wurde das leerstehende Gebäude von Obdachlosen als Unterschlupf genutzt. Seit etwa zwei Jahren haben sich vor allem Punks dauerhaft niedergelassen – sehr zum Unmut der Nachbarn in den umliegenden Wohnanlagen. Immer wieder gab es Beschwerden über die Lautstärke, die durch die trichterförmige Anordnung der Häuser noch verstärkt wurde. Die Hausbesetzer wiederum wehrten sich gegen die...

  • 04.06.19
Lokales
Die meisten Garagen stehen leer. Am Ende der Sackgasse liegt das besetzte Haus.

Noßbergerstraße: "Wenn die da sind, ist die Hölle los"

Der StadtRundschau-Bericht aus dem besetzten Haus in der Noßbergerstraße hat für viel Aufsehen gesorgt. Die Aussagen der Hausbesetzer wurden teilweise heftig kritisiert. Mit einer Anrainerin haben wir deshalb ausführlicher gesprochen. Was sofort auffällt: In der Noßbergerstraße gibt es nicht nur schwarz und weiß. Unsere Gesprächspartnerin lebt in einem der Wohnblocks rund um das besetzte Haus, kennt die Szene mittlerweile gut und wirft deshalb nicht alle Hausbesetzer in einen Topf. Seit vier...

  • 14.08.18
Lokales
Lange ist es leergestanden, nun leben wieder Menschen in dem desolaten Haus.

Zu Besuch bei den Hausbesetzern in der Noßbergerstraße

Über sie wird viel geschrieben und geschimpft, mit ihnen hat aber noch kaum jemand gesprochen. Die StadtRundschau war vor Ort. "Wir sind fast sicher, dass es immer die zwei gleichen Nachbarn sind, die die Polizei anrufen oder sich bei den Medien beschweren", sagen die Hausbesetzer in der Noßbergerstraße im Gespräch mit der StadtRundschau. Sie fühlen sich verleumdet und zu Unrecht beschuldigt. Seit Wochen gehen rund um das desolate Haus zwischen Wohnblocks und dem Stadtpark die Wogen hoch. Von...

  • 01.08.18
  •  3
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.