Drogenring
Fünf Dealer geschnappt

MISTELBACH/HOLLABRUNN. Nach intensiven gemeinsamen Ermittlungen von Bediensteten der Polizeiinspektionen Hollabrunn, Haugsdorf, Ziersdorf und Ravelsbach, Bezirk Hollabrunn, konnten eine Frau und vier Männer aus den Bezirken Hollabrunn und Mistelbach zur Erzeugung und der Weitergabe von Suchtmitteln im gesamten Straßenverkaufswert von etwa 37.000 Euro, an insgesamt 18 Suchtmittelkonsumenten aus den Bezirken Hollabrunn, Horn, Mistelbach und Krems an der Donau ausgeforscht werden.

Auf frischer Tat

Dabei wurde ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Hollabrunn am 16. März 2018 von Polizisten der Polizeiinspektion Hollabrunn, im Bezirk Hollabrunn, beim beabsichtigten Verkauf von Cannabis auf frischer Tat betreten und vorläufig festgenommen. Von der Staatsanwaltschaft Korneuburg wurde eine Hausdurchsuchung angeordnet, bei der von den Polizisten im Wohnhaus des 24-Jährigen 40 Cannabispflanzen, ca. 100 Gramm getrocknetes Cannabis, ein Revolver und eine verbotene Waffe (Schlagring) sichergestellt.

Sechs Ernten

Der 24-Jährige und seine 22-jährige Mittäterin, beide aus dem Bezirk Hollabrunn, sind geständig im Zeitraum von Juli 2016 bis Dezember 2017, bei insgesamt sechs Ernten von Cannabis eine Gesamtmenge von 4,5 Kilogramm Cannabis erzeugt und 3,5 Kilogramm im Straßenverkaufswert von etwa 28.000 Euro an insgesamt 16 Suchtmittelkonsumenten in den Bezirken Hollabrunn, Horn, Krems an der Donau und Mistelbach weitergegeben zu haben. Die Beiden wurden am 5. September 2018 am Landesgericht Korneuburg rechtskräftig zu bedingten Freiheitsstrafen verurteilt.

32-jähriger Mistelbacher

Als weiterer mutmaßlicher Suchtgifthändler wurde von den Polizisten ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Mistelbach ausgeforscht. Bei einer von der Staatsanwaltschaft Korneuburg angeordneten Hausdurchsuchung konnte in dessen Wohnung ein 1 Kilogramm Cannabis sicherstellen werden. Er ist geständig seit dem Sommer 2017 bis März 2018 insgesamt 1,5 Kilogramm Cannabis erzeugt und 1 Kilogramm im Straßenverkaufswert von 8.000 Euro an vier Suchtmittelkonsumenten verkauft zu haben. Er wurde der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.

Drogenring

Bei den weiterführenden Ermittlungen konnten die Polizisten einen 51-jährigen mutmaßlichen Suchtmittelhändler aus dem Bezirk Hollabrunn ausforschen. Bei von der Staatsanwaltschaft Korneuburg angeordneten Hausdurchsuchungen konnten die Ermittler am 6. September 2018 an dessen beiden Wohnadressen insgesamt 117 Gramm Cannabis und rezeptpflichtige Tabletten sicherstellen. Er dürfte Cannabis im gesamten Wert von 1.000 Euro an einen Suchtmittelkonsumenten weitergegeben haben. Er ist dazu nicht geständig und wurde der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.
Bei einer weiteren Hausdurchsuchung konnten die Polizisten am 9. November 2018 an den beiden Wohnadressen eines 42-Jährigen aus dem Bezirk Hollabrunn Amphetamin und Cannabis sicherstellen. Er wurde der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen