Gerasdorfer #CoronaHelden gesucht

Stadträtin Kristina Mandl mit dem Team des Zivilschutzverband Gerasdorf, v.l.n.r. Roland Reichart, Marlene Albert, Kristina Mandl, Renate Ornik, Franz Ornik, Kurt Schrödl.
  • Stadträtin Kristina Mandl mit dem Team des Zivilschutzverband Gerasdorf, v.l.n.r. Roland Reichart, Marlene Albert, Kristina Mandl, Renate Ornik, Franz Ornik, Kurt Schrödl.
  • Foto: Julian Brugger
  • hochgeladen von Marina Kraft

GERASDORF. Stadträtin Kristina Mandl und ihrem ÖVP-Team ist es ein Anliegen, all jene Menschen in Gerasdorf vor den Vorhang zu holen, die oft unbemerkt und in stiller Bescheidenheit ihren Beitrag zur Bewältigung der Krise geleistet haben und leisten. Aus diesem Grund wurde auf Facebook und Instagram die Aktion #CoronaHelden gestartet, bei der jede und jeder seine persönliche Heldin oder persönlichen Helden vorstellen kann.

Stadträtin Kristina Mandl erklärt die Initiative: „Egal ob durch Nachbarschaftshilfe, Einsatz bei den Blaulichtorganisationen oder durch die Erfüllung ihrer beruflichen Pflichten, viele Gerasdorferinnen und Gerasdorfer haben in dieser herausfordernden Zeit einen schwierigen Job gemacht, Außergewöhnliches geleistet und waren für uns alle da. All diese Menschen, Vereine, Unternehmen oder Organisationen möchten wir ins Rampenlicht holen. Mit dieser Aktion wollen wir unsere Dankbarkeit und Anerkennung zum Ausdruck bringen. Danke für euren Einsatz!“

Die persönliche Heldin oder der persönliche Held kann einfach unter dem entsprechenden Posting auf Facebook (facebook.com/gerasdorf) oder instagram (@ilovegerasdorf) markiert und kurz – gerne mit einem Foto – vorgestellt werden. Mit etwas Glück wird die- oder derjenige mit einem kleinen Dankeschön belohnt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Viktoria Wolffhardt freut sich nach zweimaliger Qualifikation nun auf ihren Einsatz bei den Olympischen Spielen.
5

Näher dran an Olympia
Niederösterreicher sind voll im ‚Olympia-Fieber‘

Der Countdown läuft und 15 niederösterreichische Sportler fiebern bereits ihren Einsätzen bei den Olympischen Spielen von 23. Juli bis 8. August 2021 entgegen. NÖ. Die Tullnerin Viktoria Wolffhardt bringt mit ihren erst 26 Jahren jede Menge internationale Erfahrung mit. Bereits 2010 sicherte sie sich die Kanutin die Bronzemedaille bei den Olympischen Jugendspielen in Singapur. Den bisher größten Erfolg ihrer Karriere feierte Viki im Juni 208 mit dem Europameistertitel im Canadier. „Es war ein...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen