Tote in Eibesbrunn
Obduktionsbericht zeigt: 49-Jährige wurde angefahren

Staatsanwaltschaft und Verteidiger gehen von schrecklichem Unfall aus

EIBESBRUNN. Die Obduktion der Leiche der 49-Jährigen, die reglos neben einer Tankstelle in Eibesbrunn gefunden wurde, ergab neue Erkenntnisse. Die Frau war zwar von einem Auto an- aber nicht überfahren worden. Die Verletzungen, unter anderem mehrere Rippenbrüche führten zu inneren Blutungen, woran die die letztlich auch gestorben ist.

Lebensgefährte unter Verdacht

Unter dringendem Tatverdacht steht der 55-jährige Lebensgefährte des Opfers. Ihm wird zur Last gelegt, die Frau angefahren zu haben und sich danach vom Ort des Geschehens entfernt zu haben. Eine Frau soll den Mann von der Tankstelleneinfahrt abgeholt haben.
Erst wurde gegen den Mann Untersuchungshaft verhängt. Nun ist der Mann aber gegen eine Kaution von 25.000 Euro auf freien Fuß. 

Es wird weniger von Mord als von grob fahrlässiger Tötung unter Alkoholeinfluss ausgegangen. Dazu habe sich der Verdächtige auch geständig gezeigt. Bei einer Verurteilung liegt der Strafrahmen bei drei Jahren. Der Verteidiger des 55-Jährigen geht von einem schrecklichen Unfall unter massiven Alkoholeinfluss beider aus.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen