FPÖ Wilfersdorf: Mandatsübergabe Draxler an Krammer

Bezirkssprecher Michael Bernard, Marion Krammer, Gunar Draxler, NR Christian Lausch
  • Bezirkssprecher Michael Bernard, Marion Krammer, Gunar Draxler, NR Christian Lausch
  • Foto: Markus Heidegger
  • hochgeladen von Karina Seidl-Deubner

WILFERSDORF. Ein Kuriosum in der Geschichte des Wilfersdorfer Gemeinderates geht in den zweiten Akt. Vor der Gemeinderatswahl 2015 vereinbarten die beiden FPÖ-Kandidaten, dass jener mit mehr Vorzugsstimmen das Mandat annehmen sollte. Da beide exakt gleich viele Stimme erhielten, einigten sich Gunar Draxler und Marion Krammer salomonisch. Er übernahm die erste Hälfte der Legislaturperiode, sie wird in den kommenden zweieinhalb Jahren das Amt bekleiden.
„Ich habe ein Geschäft in Wien, das bis 18 Uhr offen hat – die Erfahrung hat gezeigt, dass Marion Krammer pünktlicher und öfter an den Sitzungen und anderen Terminen in Wilfersdorf teilnehmen kann – somit ist dieser Schritt das Beste für die Gemeinde“, bekräftigt Draxler seinen Entschluss.
Die hauptberufliche Diplompädagogin Marion Krammer stammt ursprünglich aus der Steiermark und ist der Liebe wegen – sie ist auch privat mit Gunar Draxler liiert – vor drei Jahren nach Wilfersdorf gezogen. „Der Weinviertler Schmäh war anfangs etwas ganz Neues für mich – aber mittlerweile bin ich auch in diesem Bereich voll in der neuen Heimat angekommen“, freut sich Krammer auf alle künftigen Aufgaben, die sie als Wilfersdorfer FPÖ-Gemeinderätin erwarten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen