19.05.2017, 11:27 Uhr

Buchliebling Niki Glattauer in Mistelbach

Christoph Eckel, Beatrice Hrusa, Niki Glattauer, Roswitha Lukes und Josef Schimmer
Zur letzten Lesung des LiteratourFrühlings in Mistelbach konnte die Stadtbibliothek und Stadtgemeinde den Bestsellerautor Niki Glattauer gewinnen.

In der Aula der NNÖMS (Neue NÖ Mittelschule) freute sich Direktor Christoph Eckel über die „enorme Lehrerdichte zu ungewöhnlicher Stunde“. Offensichtlich liegt dieses Buch mit dem Titel „Best of Schule“ vielen Lehren sehr am Herzen.
Auf sehr humorvolle Weise (aber in Wahrheit zum Entsetzen und Weinen) schildert der Bestsellerautor und Lehrer an einer Wiener Schule, seine Erlebnisse mit Schülern, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. „NMS, AHS, Elite-, Gesamt-, Baum- oder gar keine Schule. Alle reden über das, was draufstehen soll, ich erzähle Ihnen ein bisschen, was drin ist“, schmunzelte Glattauer.

Stadtrat Josef Schimmer bedankte sich bei den Organisatorinnen Roswitha Lukes und Beatrice Hrusa Bibliotheksleiterin der Stadtbibliothek Mistelbach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.