09.07.2017, 20:23 Uhr

Sommerszene mit Musik von Kurt Ostbahn und Western Cowboys

Johannes Grill, Martin Haydn, Sven Svajda, Meister Grössing, Christoph Schuster und Alex Dostal
Meister Grössing & seine Homöopathen, in der Besetzung mit Harald Grössing („Harry“) Gesang, Sven Svajda Gitarre, Johannes Grill („Jonny der Würger von Gitarrenhälsen“) Gitarre, Martin Haydn („da Buaschl“) Keyboard und Quetschn, Christoph Schuster („Schubi“) Bass und Alex Dostal Drums, schafften es, das Beste aus dem bewährten Repertoire der Lieder von Dr. Kurt Ostbahn – authentisch und ehrlich zu interpretieren. Ebenso präsentierten sie Songs ihrer neuen CD „Heilende Wirkung“.
Dass ihre Musik eine heilende Wirkung hat, sind die super coolen, leiwaunden Musiker aus dem Weinviertel überzeugt. „Ich habe mit meiner ersten CD meinen Traum erfüllt“, freut sich der 47jährige Songwriter und Tischler-Meister-Grössing. Die Songs dafür schrieb er gemeinsam mit Christoph Schuster.

Western Cowboys
Am Samstag versetzten die „Western Cowboys“ – sie sind Gewinner von drei Austrian Country Music Awards – das Publikum in den wilden Westen. Die Band zählt zu den bekanntesten und erfolgreichsten ihres Genres in Österreich. Das lockte etwa 400 Liebhaber von Western Songs und Line Dancer in die Sommerszene. Ein Großteil der Gäste kommt gezielt zu ihrer Lieblingsmusik.


Nachgeschenkt
Cool – super – leiwaund

Die Lieder von Ostbahn Kurti sprechen alle Generationen an. Ganz junge finden sie cool, mittlere bezeichnen sie als super und die Ostbahn-Generation hätte leiwaund dazu gesagt! „Saugeil sogat mei Bua“, schmunzelt Meister Grössing. Mit einem „57er Chevy“ würden Oldtimerfreaks aus allen Generationen ganz gerne einmal ausfahren „I foa o auf 57er Chevy, I foa o auf laute Gitarrn“. Eigentlich hat sich in den letzten 60 Jahren, außer ein paar Modewörtern, nicht viel verändert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.