21.10.2014, 16:42 Uhr

Brand in Müllverbrennungsofen in Seyring

Symbolfoto (Foto: privat)

Warum das Feuer in dem stillgelegten Ofen ausbrach ist noch unklar.

Im Industriegebiet Seyring (Bezirk Wien-Umgebung) ist heute gegen 14 Uhr ein Brand in einem stillgelegten Müllverbrennungsofen ausgebrochen. Es habe sich eine große Rauchsäule gebildet, die bis nach Wien zu sehen war, berichtete Feuerwehrsprecher Franz Resperger der APA. Verletzt wurde niemand.

Binnen kurzer Zeit seien zahlreiche Anrufe bei den umliegenden Feuerwehren im Bezirk Mistelbach und sogar in Wien eingegangen. "Die Brünner Straße war verraucht und daher haben dutzende Autofahrer angerufen", schilderte Resperger. Viele hätten geglaubt, dass es sich um einen Brand im Einkaufszentrum G3 Shopping Resort Gerasdorf handelt, was sich aber als falsch herausstellte.

Eine Firma im Industriegebiet Seyring war damit beschäftigt gewesen, den stillgelegten Ofen abzubauen, als sich das Feuer entzündete. Ein noch in der Anlage eingebauter Brandmelder alarmierte die örtliche Feuerwehr. Die Flammen seien mit Unterstützung einer Drehleiter und mehreren Atemschutztrupps rasch gelöscht worden, so der Sprecher. Insgesamt standen vier Feuerwehren mit 60 Kräften im Einsatz. Brandursache war am Dienstagnachmittag noch nicht bekannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.