19.10.2016, 09:56 Uhr

Die große Chance der Chöre im ORF - das große Wettsingen im Herbst 2016

Eva-Maria Gugganeder, Jasmin Cavallin, LR Karl Wilfing, Alexandra Adamek, Sandra Schön-Schuckert. (Foto: Land NÖ)
Von 124 Chören haben es 67 bis in die Sendungen geschafft. Nicht weniger als 1352 Sängerinnen und Sänger stellen sich dem Wettsingen am Küniglberg und hoffen auf den Sieg. Die Songs, die sie präsentieren, könnten unterschiedlicher nicht sein. Von Pop bis Klassik, von österreichischer bis afrikanischer Volksmusik, von Soul bis Swing ist alles dabei.

Auch der Chor der HLW , FW und BAKIP, Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Fachschule für wirtschaftliche Berufe und Bildungsanstalt für Elementarpädagogik Mistelbach hat es in die Sendung geschafft. Am Freitag, dem 21.10.2016, haben sie ihren großen Auftritt im ORF1 um 20.15 Uhr.
Der Chor besteht aus Lehrern und Schülern, deshalb trägt er auch den Namen "SchüLehrChor".

Ende April fand das Casting in Wien statt und Anfang Juni erfolgte die Aufzeichnung, die zwei Tage gedauert hat. Das Lehrer-Team und der Direktor der Schule, Mag. Johannes Holzinger, standen voll hinter dem Projekt. „Es war ein tolles Erlebnis und eine wichtige Erfahrung für die Schülerinnen“, weiß Holzinger zu berichten. „Vor allem haben die SchülerInnen einen Einblick bekommen, wie das Ganze abläuft und sehen in Zukunft Casting-Shows sicher etwas kritischer“, ist sich Mag. Sandra Schön-Schuckert sicher. „Die SchülerInnen wissen aber auch, wie viel Arbeit und Engagement es bedeutet, um so ein Chor-Projekt auf die Beine zu stellen“, ist Mag. Eva-Maria Gugganeder überzeugt, die auch privat Chöre leitet. Es wurden nicht nur Schulstunden für die Proben genutzt, sondern unzählige Privatstunden, in denen ein starkes Miteinander zwischen den Lehrkräften und den SchülerInnen entstanden ist. Das Projekt wurde wirklich gemeinsam erarbeitet. Markenzeichen beim Auftritt waren bunte High-Heels und eigens angefertigte Shirts. Alle Beteiligten sind überzeugt, dass es eine wunderschöne, aber anstrengende Zeit war, die keiner missen möchte, denn einmal mit einer eigenen Leistung im Fernsehen zu sein, ist schon eine tolle Sache. „Das gemeinsame Erarbeiten von Zielen ist eine Erfahrung, die für das ganze Leben wichtig ist. Gratulation zur Qualifikation und Teilnahme an dieser in Österreich und darüber hinaus ausgestrahlten Sendung. Und Singen ist gesund!“, wie Wilfing, der auch für Niederösterreichs Spitäler zuständig ist, weiß.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.