05.11.2016, 21:50 Uhr

Lesen bildet und hilft Bedürftigen in Wolkersdorf

Wolfgang Ströbl sieht zufriedene Bücherfreunde in seinem bestens sortierten Bücherflohmarkt in Wolkersdorf.

Bereits zum 5. Mal wechselten viele Bücher ihre Besitzer für den guten Zweck

Wolfgang Ströbl ist der Organisator des großen Wolkersdorfer Bücherflohmarktes, dessen Erlös dem Familien- und Sozialfonds zu Gute kommt. "Rund 25 ehrenamtliche Mitarbeiter ermöglichen diese Veranstaltung," ist Ströbl sehr dankbar für die Unterstützung seines Teams. An die 7000 Bücher werden jährlich gesammelt und in einem Zwischenlager sortiert und aufbewahrt. Anfangs wurde die Bevölkerung um Spenden gebeten, mittlerweile ist bekannt, dass in der Wolkersdorfer Bibliothek jederzeit Bücher abgegeben werden können. Auch heuer wieder wurde der Flohmarkt vor allem in der Eröffnungsphase wahrlich gestürmt und viele Schmankerl wurden freudig nach Hause getragen.

Nachfolger gesucht
Demnächst möchte Wolfgang Ströbl die Organisation des Bücherflohmarktes abgeben und sucht eine engagierte Person, welche dies zukünftig übernehmen wird. "Aufgrund meiner chronischen Erkrankung kann ich diese Tätigkeit nicht mehr voll ausüben," bedauert der bisherige Leiter. Vom Zeitaufwand her sind zwei Mal im Monat die eintreffenden Bücher zu sortieren und für den nächsten Flohmarkt ist das bestens eingespielte Team zu koordinieren. "Diese sinnvolle Tätigkeit und die Liebe zu Büchern machen das Ehrenamt zu einer bereichernden Erfahrung," schwärmt Ströbl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.