11.09.2014, 14:18 Uhr

Lukas Mandl erhielt die Floriani-Plakette des Feuerwehr-Verbandes

Franz Gilg jun. (Leiter des Verwaltungsdienstes der Gerasdorfer Feuerwehr), Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. Reinhard Steyrer, Landesrätin Barbara Schwarz, Gerasdorfs Abgeordneter Lukas Mandl, Christa Hammer von der Bezirkshauptmannschaft Wien-Umgebung, Gerasdorfs Feuerwehrkommandant Wolfgang Weiland, Abschnittsfeuerwehrkommandant Johann Remböck, Bürgermeister Alexander Vojta. (Foto: Büro Mandl)
Mandl setze sich stets erfolgreich für gute finanzielle Grundlagen für die Feuerwehrarbeit ein, erklärte Johann Remböck, Abschnittsfeuerwehrkommandant für Wolkersdorf. So wurde dem Gerasdorfer Abgeordneten die Floriani-Plakette verliehen. „Das ist ein Auftrag, weiterhin meinen Beitrag zu leisten“, so Mandl.

Im Rahmen der Jubiläumsfeier anlässlich des zehnjährigen Bestehens des neuen Gerasdorfer Feuerwehrhauses Ende August 2014 erhielt der Gerasdorfer Abgeordnete Lukas Mandl aus den Händen von Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. Reinhard Steyrer und Abschnittsfeuerwehrkommandant Johann Remböck die Florianiplakette des NÖ Landesfeuerwehrverbandes. Die Freiwillige Feuerwehr Gerasdorf unter dem Kommando von Wolfgang Weiland hatte die Ehrung für Mandl beantragt.

Remböck erklärte anlässlich der Verleihung, dass Mandl sich stets für gute finanzielle Grundlagen für das Feuerwehrgerät und die Feuerwehrarbeit erfolgreich einsetze. Gerasdorfs Bürgermeister Alexander Vojta hatte Mandl in seiner Rede für dessen jüngste Initiative gedankt: Mandl hatte erreicht, dass die Landesregierung unter der Führung von Landeshauptmann Erwin Pröll die Förderung für das notwendige neue Versorgungsfahrzeug der Gerasdorfer Feuerwehr verdoppelt hat.

Mandl erklärte in kurzen Dankesworten: „Diese Überraschung ist wirklich gelungen. Ich bin sehr berührt und bewegt. Denn ich weiß, was die Feuerwehrmitglieder leisten. Diese Leistungsbereitschaft ist vorbildhaft. Dafür kann man gar nicht genug danken. Für mich ist es selbstverständlich, meinen Beitrag zum Feuerwehrwesen zu leisten. Diese Ehrung ist für mich nicht ein Lorbeer zum Ausruhen, sondern ein Auftrag, weiterhin nach Kräften meinen Beitrag dazu zu leisten, dass die Feuerwehren beste Bedingungen für ihre Arbeit haben.“

„Unser Landeshauptmann Erwin Pröll hat stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Feuerwehren. Auch dafür danke ich“, fügt Mandl hinzu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.