16.09.2014, 15:47 Uhr

Pistolenschießen des Bezirkspolizeikommandos Mistelbach

(Foto: Ladengruber)
Trotz widriger Wetterverhältnisse leisteten ca. 100 Teilnehmer der Einladung Folge, Dies zeigt das Interesse und die Verbundenheit für die Belange der Polizei. Die Idee, die dahinter steckt, ist Danke zu sagen an alle, die der Polizei helfen und unterstützen, andererseits, soll das schon zur Tradition gewordene Pistolenschießen ein Ort der Begegnung und der Gemeinschaft sein, wo das Zwischenmenschliche im Mittelpunkt steht.

Für mehr Sicherheit und Hilfe zu sorgen, Menschen als Freund und Helfer zu begegnen, Österreich vor allem mit der notwendigen Prävention noch lebenswerter und sicherer zu machen, das ist das Ziel, welches die Polizei aber nur in Kooperation und in Verbindung mit der Bevölkerung erreichen kann. Dazu soll auch diese Veranstaltung dienen.

Bei den Herren war Kurt Sperk mit 133 Treffern in 16,73 Sekunden der Beste, bei den Frauen belegte Tanja Kraft mit 112 Treffern in 53,55 Sekunden den ersten Rang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.