Frankreich in Wien: Dem Savoir-vivre auf der Spur

Amélie Pommier mit einem Glas "Pamp" im "Le Troquet".
5Bilder
  • Amélie Pommier mit einem Glas "Pamp" im "Le Troquet".
  • hochgeladen von Katharina Moser

WIEN. Die fabelhafte Welt der Amélie Pommier besteht aus zwei Kulturen, die sich ergänzen: für unseren “Frankreich-Tag in Wien” kommt sie im französischen Streifenshirt - und schüttelt ihre langen braunen Haare, die ihr den Spitznamen “Sissi” eingebracht haben. In ihrem Blog “Ca valse à Vienne” beschreibt sie sowohl die österreichischen als auch die französischen Ecken in Wien. Mit der bz flanierte sie einen Tag entlang der französischen Spuren.

“Ein französischer Tag beginnt süß”, erklärt die junge Französin, die seit sechs Jahren in Wien wohnt und verrät gleich, wo es die besten Croissants der Stadt gibt: im “La Mercerie” kommen sie aus der eigenen Keller-Bäckerei. Das entzückende Bistrot im Servitenviertel kommt ohne Website oder Facebook Page aus und fühlt sich gleich nach Geheimtipp an. Die bekanntere Alternative ist das “Le Bol” am Neuen Markt, das mit einem reichhaltigen Frühstücksangebot aufwartet. Kuschelig wird es dort, wenn man auf dem großen Holztisch Seite an Seite mit Fremden sitzt.


Frühstück im Le Bol

Franzosen kennenzulernen, ist in Wien nicht schwer. Im Sommer muss man nur die Ohren spitzen nach metallischen Klack-Geräuschen. Denn “beim Spielen kommen’d Franzosen zam” - in diesem Fall beim Boule - oder auf französisch - beim Pétanque. Allein in Wien gibt es vier Clubs, “im Sommer trifft man die Franzosen einfach bei der Boule-Bahn zwischen mumok und Architekturzentrum im MuseumsQuartier”, rät Pommier.


Boulen im Sommer im MQ

Macarons im Puppenhaus

Zum Einkaufsbummel geht sie ins “Le coq au vin”, wo sie Pâtés kauft und französische Weine, “die man in Wien sonst nirgends bekommt”. Sie weiß wovon sie spricht, sie stammt aus einem Dorf in der Weinregion Burgund. Auch das “Délices du midi” legt sie uns ans Herz, weil das charmante Paar, das den Laden führt dort Handgemachtes von Bauern aus Südfrankreich verkauft.

Bei Heißhunger nach den “besten Keksen der Welt”, den Macarons, geht es für einen Abstecher ins “Süssi – salon de thè francais”. Dieser Teesalon hat etwas von “Alice im Wunderland”: in ein Puppenhaus geschrumpft, sitzt man zwischen kitschigen Teetassen und einem Traum aus Macarons, Crème Brûlée und Eclairs zum Dahinschmelzen.


Köstlichkeiten im "Süssi – Salon de Thè Français"

Schneckenrennen am 14. Juli

Wer es gern richtig französisch mag und sich traut, den schickt Pommier auf eine Portion Schnecken ins “Beaulieu”. Auch zu empfehlen ist die dortige “Bouillabaisse” (Fischsuppe) oder der “Salade de chèvre chaud” (Salat mit warmen Ziegenkäse). Wer Schnecken lieber anfeuert statt sie zu essen, ist am französischen Nationalfeiertag, dem 14. Juli, gut bei Pommier aufgehoben. Sie veranstaltet im “Heinrich” ein Schneckenrennen mit Musik und Wein. Am Schluss dürfen die Tierchen “retour in den Garten”, lacht sie.

Auch am 14. Juli: Party im "Oben"

Eine Spur schneller geht es wohl bei der Party “Olala” zu, die am 14. Juli im “Oben” stattfindet und neben Pétanque, Barbecue, und einem Brigitte-Bardot-Film auch französische DJs bietet. Der letzte Stop des Tages sollte auf jeden Fall das “Le Troquet” sein - das ist “kein Französisch für Österreicher, sondern echt”. Dort gönnt sich Pommier noch ein Glas “Rose Pamp” (Rosewein mit Grapefruit-Sirup). So ein Tag Flanieren kann schließlich erschöpfen. Vor allem bei den unzähligen Spuren Frankreichs in Wien.

Auf einen Blick:

Ca valse à Vienne
Amélie Pommiers Blog
www.ca-valse-a-vienne.com

La Mercerie
9., Berggasse 25
Mo. bis Sa. 8.30-19 Uhr, Sonntag geschlossen

Le Bol
1., Neuer Markt 14
Mo. bis Sa. 8–22 Uhr, So. 9–22 Uhr
lebol.at

Pétanque in Wien:
www.boule.at
MQ, Museumsplatz 1, Hof 8
bis Anfang Oktober, tägl. 14–20 Uhr

Le coq au vin
7., Burggasse 126
Di. bis Fr. 10.30–19 Uhr, Sa. 9–18 Uhr
www.lecoqauvin.eu

Délices du midi
4., Margaretenstraße 47/IV
Di., Mi. 15–19 Uhr, Do., Fr. 11–19 Uhr, Sa. 10–18 Uhr
www.delices-du-midi.at

Süssi – Salon de Thè Français
4., Operngasse 30
Di. bis Sa. 11–21 Uhr, So., Mo., Feiertag 13–21 Uhr
www.suessi.at

Beaulieu
1., Herrengasse 14
Mo. bis Sa. 10–23 Uhr
www.beaulieu-wien.at

Schneckenrennen bei Amélie Pommier
Heinrich, 16. Thaliastrasse 12
4. Juli ab 16:00 Uhr

Le bal perché
Oben, Urban Loritzplatz 2A
4. Juli ab 17:00 Uhr
www.facebook.com/olala.wien

Le Troquet
7., Kirchengasse 18
Mo. bis Sa. 11–2.30 Uhr, So. und Feiertag 17–1 Uhr
www.letroquet.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen