23.01.2012, 13:22 Uhr

Ehe ohne Grenzen vor dem Aus

Angela Magenheimer (Foto: Martin Joen)
Der Verein benötigt zum Uberleben dringend Spendengelder

Unter der Leitung von Angela Magenheimer kämpft Ehe ohne Grenzen seit fünf Jahren fur die rechtliche Gleichstellung von binationalen Familien.
Paare, bei denen einer der Partner aus einem anderen Land als Österreich stammt, sind heutzutage keine Seltenheit mehr. Sie sind in jeder Bürgerschicht, in jedem Altersabschnitt, auf jedem Bildungsniveau zu finden. Aber eines haben sie gemeinsam – sie haben keine Lobby.
Eine Ehe mit einem „Ausländer“ begründet für den „fremden Partner“ kein Recht auf Aufenthalt oder ein gemeinsames Familienleben und öffnet schon gar nicht den Arbeitsmarkt.
Ehe ohne Grenzen berät Betroffene und vertritt die Interessen dieser Menschen. Doch wenn in unmittelbarer Zukunft nicht genug Spendengelder zusammenkommen, muss der Verein zusperren.
Angela Magenheimer ruft daher die bz-Leser zum Spenden auf. Spendenkonto: „Ehe ohne Grenzen“ BAWAG 14000, KTO-NR: 01-910-810-312
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.