So klopft uns die Bettel-Mafia weich

Wenn Fremde mit Kindern klingeln, sind es oft Bettler aus dem Osten. Die Polizei rät, sie wegzuschicken.
  • Wenn Fremde mit Kindern klingeln, sind es oft Bettler aus dem Osten. Die Polizei rät, sie wegzuschicken.
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

Wenn es bei Ihnen zu Hause klingelt und eine Frau, die Sie definitiv nicht kennen, steht vor der Tür, dann ist das ein Indiz dafür, dass Sie soeben Besuch von der Bettel-Mafia bekommen.
Zückt die Fremde dann auch noch einen Zettel, auf dem in schlechtem Deutsch ihre ach so schlimme Lebensgeschichte geschildert wird, dann ist es gewiss: eine Bettlerin will ein paar Euro abschnorren.

Immer derselbe Schmäh

Mit Jammern und wiederholten Bitten um Essen und Trinken versuchen die Mitglieder von Bettelbanden die Herzen der – für deren Verhältnisse bestens situierten – Mittelschicht-Bürger zu erweichen.
Waren vor kurzem „nur“ schlecht gekleidete, verwahrloste Personen als Bettler unterwegs, werden nun auch Schwangere und Frauen, die einen Kinderwagen schieben, auf die Straße geschickt, weil das noch mehr Mitleid erregt.

Polizei rät: Nicht einlassen

Bei der Polizei sind derartige Bettelbanden nicht unbekannt. ein gut gemeinter Rat ist, den Fremden keinesfalls Einlass zu gewähren. Es sei nämlich zu befürchten, dass die Hausierer das Mitleid erbarmungslos ausnützen und lange Finger machen.
Laut Auskunft der Exekutive werde stummes Betteln geduldet. Aggressives Betteln hingegen ist verboten. Was genau darunter fällt, ist allerdings mitunter eine Auslegungssache.

Autor:

Thomas Santrucek aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.