Defizit durch STERN: Grüne-Vize Fasan schlägt zurück

Stadtvize Martin Fasan (l.) mit StR Walter Painer. Erst eine Woche nach der SPÖ-Enthüllung kontert Fasan mit neuen Zahlen.
  • Stadtvize Martin Fasan (l.) mit StR Walter Painer. Erst eine Woche nach der SPÖ-Enthüllung kontert Fasan mit neuen Zahlen.
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

Die SPÖ ortet in den Beiträgen der Stadtgemeinde für die Stadterneuerung ein horrendes Minus-Geschäft für die Stadt (die Bezirksblätter berichteten). Demnach stünden geleisteten Mitgliedsbeiträgen in der Höhe von 106.500 Euro gerade einmal Förderungen von 21.300 Euro gegenüber. Das ergebe ein Minus von 85.200 Euro.
Als die Roten die ÖVP-Grüne-Stadtregierung mit FPÖ-Beteiligung im Gemeinderat damit konfrontierten, herrschte eisernes Schweigen dazu.
Warum das, Herr Vizebürgermeister? "Weil wir den aktuellen Kassastand nicht auswendig wussten und ja erst mitten in der Sitzung mit dieser „Bedingung“ überfallen wurden", so Fasan.

Erst spät reinen Tisch gemacht

Erst am 20. August rückte Grüne-Vizebgm. Martin Fasan mit den "wahren" Zahlen heraus. Fasan: "Die SPÖ hat nämlich bei den STERN-Mitgliedsbeiträgen das 2013 mitgezählt, obwohl der Beitrag 2013 noch gar nicht angewiesen war. Bei den eingenommenen Förderungen hat die SPÖ aber lediglich jene Förderungen berücksichtigt, die bereits 2012 eingegangen sind. Und die bereits zugesagten Förderungen, die nach Projektbeendigung ausgezahlt werden, hat die SPÖ geflissentlich überhaupt unter den Tisch fallen lassen."
Und nimmt man die Zahlen des Grüne-Stadtvizes für bare Münze, schrumpft das orakelte Minus plötzlich von 85.200 auf 31.600 Euro. Fasan: "Dabei gibt's insgesamt eine Förderzusage von 94.000 Euro." – Und dann wäre das Minus plötzlich aufgezehrt.

Endgültige Bilanz erst nach 4 Jahren

Erst nach Ende der 4 jährigen STERN-Periode könne eine endgültige Bilanz zwischen Mitgliedsbeiträgen und Förderungen erstellt werden. "Tatsache ist auch, dass sich die Summen über das Jahr gesehen durch Projektabschlüsse und die Zahlung von Mitgliedsbeiträgen laufend verändern. Aber wenn man schon mitten in der Periode eine Zwischenbilanz als Zustimmungsbedingung stellt, sollte man wenigstens seriöse Zahlen vorlegen", so Fasan.

Autor:

Thomas Santrucek aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

32 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.