Leute
Der letzte Zapfenstreich für Brigadier i.R. Alfred Nagl

Das Begräbnis von Alfred Nagl am Wiener Zentralfriedhof am 5. März.
30Bilder
  • Das Begräbnis von Alfred Nagl am Wiener Zentralfriedhof am 5. März.
  • Foto: Andrea Glatzer
  • hochgeladen von Andrea Glatzer

Mit allen militärischen Ehren verabschiedete sich das österreichische Bundesheer von ihrem Offizier der ersten Stunde. Brigadier i.R. Alfred Nagl verstarb im 106. Lebensjahr am 12.2. und wurde am 5.3. am Wiener Zentralfriedhof feierlich zu Grabe getragen.
WIEN-BURGENLAND (ahg). In einem feierlichen Requiem wurde eine Jahrhundertlegende, so wurde Alfred Nagl schon zu Lebzeiten genannt, im Beisein seiner Witwe Prof. Dr. Ingrid Nagl-Schramm, seiner Familie und Freunden des Paares verabschiedet. Für ihren ältesten Offizier hatten die Entscheidungsträger des österreichischen Bundesheeres mit Unterstützung  von Diakon DDr. Johannes Kirchner, eine feierliche Einsegung durch den Generaldekan des Heeres, und einen Nachruf durch General i.R. Karl Majcen vorbereitet. Die Gardemusik unter Kommandant Oberst Stefan Kirchebner begleitete den Trauerkondukt. Der Wiener Männergesangsverein stimmte zur Verabschiedung ihres Ehrenmitgliedes Lieder wie "Am Brunnen vor dem Tore" und "Brüderlein fein" an. Das "Ave Maria" von Schubert wurde von Elisabeth Kirchner gesungen. Mit den Tönen "Ich hat einen Kameraden" und einem letzten Zapfenstreich wurde am Grab Abschied genommen. Aber wie heißt es doch: "Tot ist nur, wer vergessen wird". Sein Andenken in den Herzen seiner Lieben und Freunde hat sich Alfred Nagl schon zu Lebzeiten geschaffen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen