Treue Begleiter im Rettungsauto
Kiwanis Klub spendet 300 Teddybären

Eine flauschige Spende: Dienstführender Florian Feldmann mit Tochter Valerie, Rotkreuz-Präsidentin Friederike Pirringer, Kiwanis-Präsident Kurt Lentsch, Rotkreuz-Bezirksstellenleiterin Gabriele Nabinger, Kiwanis-Kassier Roland Kraus (v.l.n.r.)
  • Eine flauschige Spende: Dienstführender Florian Feldmann mit Tochter Valerie, Rotkreuz-Präsidentin Friederike Pirringer, Kiwanis-Präsident Kurt Lentsch, Rotkreuz-Bezirksstellenleiterin Gabriele Nabinger, Kiwanis-Kassier Roland Kraus (v.l.n.r.)
  • Foto: Rotes Kreuz Burgenland
  • hochgeladen von Angelika Illedits

BEZIRK NEUSIEDL AM SEE. Der Kiwanis Klub Neusiedl spendete dem Roten Kreuz 300 Teddybären für seine Rettungsfahrzeuge. Am 6. Februar wurden die kleinen weißen Bären ihrer Bestimmung übergeben. "Teddybären sind in unseren Rettungsfahrzeugen immer wichtig. Wenn wir Kinder als Patienten haben, kann so ein kleiner Teddybär sehr viel Trost spenden und für das Kind, das in einer ungewohnten Situation ist, immens hilfreich sein", schildert Florian Feldmann, Dienstführer der Rotkreuz-Bezirksstelle Neusiedl am See.



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.