Weinlese im Bezirk Oberpullendorf
"Qualität dürfte gut bis sehr gut werden"

Mit der Weinlese des Weinguts K+K Kirnbauer wurde bereits begonnen.
5Bilder
  • Mit der Weinlese des Weinguts K+K Kirnbauer wurde bereits begonnen.
  • Foto: K+K Kirnbauer
  • hochgeladen von Barbara Diewald

Die Weinlese in Deutschkreutz hat bereits begonnen, in Lutzmannsburg geht's ab 25. September los. 

BEZIRK. Großteils ist im Burgenland mit einem Start der Lese ab dem 20. September zu rechnen. Das ist etwas später als im Vorjahr und spiegelt den österreichweiten Trend wider. Die trockene Witterung bietet optimale Bedingungen für qualitativ hochwertige und gut ausgereifte Trauben mit entsprechend ausbalanciertem Säuregehalt, was sich in fruchtigen und harmonischen Weinen des Jahrgangs 2021 widerspiegeln wird“, gibt Burgenlands Weinbaupräsident Liegenfeld einen optimistischen Ausblick auf den Jahrgang.

Gestiegener Weinabsatz

„Im Burgenland liegt die erwartete Erntemenge etwas unter der vom Vorjahr, was sich grundsätzlich positiv auf stabile Traubenpreise auswirken wird. Weiters konnte mittels dem gestiegenen Weinabsatz via Handel, ab Hof oder auch über den Onlineshop der Weinbestand auf den Betrieben insgesamt reduziert werden, was den Markt zusätzlich entlastet“, erklärt Österreichs Weinbaupräsident Schmuckenschlager.

Weingut K+K startete bereits 

"Wir haben am 16. September mit der Weinlese der Sorten Sauvignon Blanc und St. Laurent gestartet", erklärt Marlene Kirnbauer vom Weingut K+K Kirnbauer in Deutschkreutz.  "Zum Glück, da am Nachmittag der Regen sicherlich nicht förderlich für die Qualität gewesen wäre. Blaufränkisch und die anderen Sorten dürfen sich noch ein bisschen gedulden."

Minimaler Schaden

Wie in den letzten Jahren erwarten die Weinbauern des Weinguts K+K weniger Ertrag. Durch die Trockenheit gab es allerdings kompakte, dickschalige Beeren, die eine tolle Qualität versprechen. "Und dank unseres Hagelschutznetzes haben wir nur einen minimalen Schaden zu verzeichnen", betont Marlene Kirnbauer.

Vorwiegend Blaufränkisch 

In Lutzmannsburg ist man immer etwas später mit der Weinlese dran als in anderen Regionen. "Das liegt in erster Linie an den klimatischen Bedingungen und an der Tatsache, dass wir vorwiegend Blaufränkisch kultivieren", erklärt Kerstin Rohrer vom Weinbau Familie Hans Rohrer. "Wir werden am Wochenende vom 25. September mit den Weißweinsorten starten. Relativ bald danach geht es dann aber auch mit Zweigelt und Blaufränkisch weiter."

Vorbereitung für die Lese

Die Vorbereitungsarbeiten in Lutzmannsburg sind bereits in vollem Gange, damit am ersten Lesetag alles da ist und funktioniert. Wichtigste Vorbereitungsarbeit ist das Reinigung und die Überprüfung des "Lese-Equipments". "Gärtanks und Lese-Eimer werden gereinigt. Funktionieren Rebler und Weinpresse? Sind ausreichend Lesescheren und Ersatzteile da? Und natürlich Information an das Lese-Team, wann mit der Arbeit begonnen wird", so Rohrer. 

Fleißige Hände

Notwendig für die Weinlese sind laut der Weinbäuerin fleißige Hände, da alle Weingärten ausschließlich in Handlese geerntet werden und sonniges, trockenes Wetter. "Über Sonnenschein freuen sich die Weinbrauben genauso wie wir und unser Lese-Team." Die Erntemenge wird in Lutzmannsburg heuer einem durchschnittlichen Jahrgang entsprechen. "Nachdem es während der Weinblüte viel geregnet hat, ist der Ertrag speziell beim Blaufränkischen, dieser neigt zum Verieseln, etwas niedriger. Dafür sind die Trauben lockerbeerig und können gut ausreifen", erklärt Kerstin Rohrer abschließend. "Die Weintrauben sind wunderschön und gesund, die Qualität dürfte also dementsprechend gut bis sehr gut werden!"

Weingut K+K Kirnbauer: www.phantom.at
Weinbau Fam. Hans Rohrer: www.rohrerwein.at

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen