Weingut Strehn ist offizieller WM-Partner

Brigadier Karl Berktold, Pia Strehn, ÖSV-Generalsekretär Dr. Klaus Leistner
2Bilder
  • Brigadier Karl Berktold, Pia Strehn, ÖSV-Generalsekretär Dr. Klaus Leistner
  • Foto: Foto: privat
  • hochgeladen von Eva Maria Plank

DEUTSCHKREUTZ. Das Weingut Strehn ist offizieller Partner bei der Biathlon WM in Hochfilzen. Rund 260 Athleten aus 40 Nationen stellen sich extremen Herausforderungen. Das Publikum ist begeistert – sie feuern an und feiern die Athleten mit Blaufränkisch aus Deutschkreutz.

Blaufränkisch Liebhaber

Zum 6. Mal findet von 8. bis 19. Feber DAS Wintersportereignis 2017 in Österreich statt: die Biathlon-WM in Hochfilzen. Die Veranstalter rechnen mit 150.000 Fans aus Österreich, Deutschland und anderen Nachbarländern. Der österreichische Sportfan sollte sich dieses Spektakel auf keinen Fall entgehen lassen.
Und sogar Blaufränkisch-Liebhaber kommen auf seine Kosten, denn der Rotwein kommt vom Weingut Strehn aus Deutschkreutz. Pia Strehn: „Angefangen hat alles mit dem Assistenzeinsatz des Bundesheeres vor 20 Jahren bei uns im Burgenland. Durch den Wein sind Freundschaften entstanden, und durch Freundschaften Partnerschaften. Denn eines Tages wurden wir gefragt, ob wir nicht Interesse hätten, den Biathlon-Wein zu stellen.“

Weingut Strehn

Das Weingut Strehn bewirtschaftet 45 ha in Deutschkreutz und Neckenmarkt. Dieses Jahr ist ein besonders spannendes, da sich das Weingut biologisch zertifizieren lässt. Drücken Sie ihnen die Daumen! Die Strehns haben wiederum beim Biathlon die Daumen gedrückt: "Wir waren am 9. Feber selbst begeisterte Zuseher und wünschen den Athleten toi toi toi!"

Brigadier Karl Berktold, Pia Strehn, ÖSV-Generalsekretär Dr. Klaus Leistner

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen