Bahnrekord war ein Trostpflaster

Kegeln: SKC Kleinwarasdorf unterliegt um zwei (!) Kegeln gegen den Meister

KLEINWARASDORF (O.Frank). Eine hohe Auswärtshürde galt es für den SKC Kleinwarasdorf beim regierenden Meister SK Neunkirchen zu überspringen. Zuletzt waren die Niederösterreicher wie auch der SKC Kleinwarasdorf dreimal in Folge siegreich, jedoch hingen die Trauben beim Neo-Leader hoch. Das wusste auch Peter Brandstätter im Vorfeld. „Wir sind voll motiviert, aber es wird eine schwierige Aufgabe. Dennoch hoffen wir, dass wir die Siegerstraße nicht verlassen müssen." Da am Ende lediglich zwei (!) Kegeln für die 3:5-Niederlage ausschlaggebend waren, war der Bahnrekord von Radek Holakovsky (661 Kegeln) ein kleines Trostpflaster ...

Tabelle: 1. KSK Orth/Donau (8 Punkte), 2. SK Neunkirchen (8), 3. BSV St. Pölten (8), 4. SKC Kleinwarasdorf (6), 5. ESV Leoben (5), 6. KV Schwaz (5), 7. KSV Wien (4), 8. SKC Ritzing (4), 8. KV Schwaz (3), 9. KSK Austria Krems (2), 10. SpG SKH/Post SV 1036 (0).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen