09.02.2018, 17:18 Uhr

Das Schenkhaus Strehn lud zum zweiten "Opernball"

DEUTSCHKREUTZ (EP). Opernballfans kamen in der Rotweingemeinde wieder voll auf ihre Kosten: denn am 8. Feber, punkt 19.00 Uhr verwandelte sich das Schenkhaus Strehn  zum zweiten mal in die Wiener Staatsoper und begrüßte die eleganten Gäste ganz ohne Eintrittskarte auf dem Roten Teppich.
Die Idee am Tag des Opernballs einen ebensolchen im Schenkhaus nachzuempfinden, hatten die Strehn´s schon länger. "Unser gesamte Familie feiert seit jeher den Opernball zuhause mit Sacherwürsteln, Sekt und Live Übertragung. Und weil es mit netten Gästen einfach mehr Spaß macht, haben wir eben selbst einen veranstaltet", so Pia Pfneisl.
Auch heuer kamen die gutgelaunten Gäste in den Genuss eines Opernballweins und eine eigens für diese Nacht kreierte Opernballkarte. Auch ein DJ durfte natürlich nicht fehlen und das Loft wurde ein Opernballsaal mit Live-Übertragung der Eröffnung und einer Sektbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.