10.08.2018, 17:13 Uhr

Aufregung um „8,88“ Kilometer lange Wanderung

Die Einladung zum Wandertag, die für Irritationen sorgt.

FPÖ-Gemeinderat aus Lockenhaus versichert: „Das ist kein Nazi-Code“

LOCKENHAUS. Eine auf den ersten Blick harmlos wirkende Einladung der Wandergilde Hirscheinstein sorgt in den sozialen Medien für Aufregung. Grund ist die angegebene Streckenlänge von genau 8,88 Kilometer.

Getarnter Hitlergruß

Ist es schon sehr ungewöhnlich, dass die Distanz einer Wanderstrecke so genau – und nicht etwa mit „rund 9 Kilometer“ – beschrieben wird, ist es vor allem die Zahl „88“, die stutzig macht. Diese Zahl steht zwei Mal für den achten Buchstaben des Alphabets – H –  und
wird unter Neonazis als getarnter Hitlergruß „Heil Hitler“ verwendet.

Strecke mit GPS gemessen

Harald Müller, Obmann der Wandergilde und FPÖ-Gemeinderat in Lockenhaus, kann die Aufregung nicht nachvollziehen. „Wir sind die Strecke mit GPS abgegangen – einmal waren es 8,50 Kilometer, dann 8,90 Kilometer. Wir haben einfach die goldene Mitte genommen“, so Müller im Gespräch mit den Bezirksblättern Oberpullendorf.

„Die Zahl 8 ist ja überall enthalten“

Später korrigiert Müller seine Aussage von der „goldenen Mitte“ und spricht von 8,88 Kilometer, die die Messung ergeben haben. Müller: „Ich verstehe nicht, was die Leute da hinein interpretieren. Der Wanderverein ist unpolitisch, es sind alle Altersgruppen im Verein vertreten. Und die Zahl 8 ist ja überall enthalten.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentareausblenden
14
gottfried wolfgang sommer aus Mariahilf | 12.08.2018 | 11:10   Melden
18.434
Robert Zinterhof aus Perg | 15.08.2018 | 21:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.