29.03.2017, 08:01 Uhr

Wie man ein Hochbeet richtig befüllt

Die massiven Hochbeete werten den Garten optisch auf und erleichtern die Gemüseernte. (Foto: Carmen Palzer)
Ganz egal, ob das Hochbeet aus Holz, Stein, Aluminium, Kunststoff oder Ziegel ist, das Befüllen erfolgt nach klaren Regeln und in einer bestimmten Reihenfolge. Hier kommt es darauf an, was angepflanzt werden soll. Bei allen Arten gilt, dass das Füllgut nach oben hin immer feiner wird. Grober Astverschnitt und Reisig befinden sich bodennahe, feiner Kompost und Blumenerde am oberen Rand. Gegen Wühlmäuse hilft ein Mausgitter.

Einzelne Schichten

Bodennahe Schicht: 25 cm Äste, Laub u. Ä.
Häckselgut Schicht: 10-15 cm dünne Äste, Holz, Pappe
Dung Schicht: 10-15 cm verrotteter Stallmist oder Dung
Grobkompost: 20 cm aus grobem Küchenkompost und Erde, den Rest mit Gartenerde auffüllen. (www.hochbeet-ratgeber.at)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.