Burgenländische Volkshochschule
BookCrossing-Aktion beim Rathaus Oberwart

Vorm Oberwarter Rathaus wurden wieder Bücher auf Reisen geschickt.
4Bilder
  • Vorm Oberwarter Rathaus wurden wieder Bücher auf Reisen geschickt.
  • hochgeladen von Michael Strini

OBERWART. "Wir schicken Bücher auf Reisen" hieß es auch heuer wieder bei der BookCrossing-Aktion der Burgenländischen Volkshochschulen zum Weltalphabetisierungstag 2019. Am Mittwoch, 11. September, fand diese vorm Rathaus in Oberwart statt.
Jedes Buch hat eine Identifikationsnummer, anhand der man unter www.bookcrossers.at nachschauen kann, wo ein „gefundenes“ und „mitgenommenes“ Buch schon überall war. Man kann auch selbst einen Eintrag zu diesem Buch machen, damit andere BookCrosser wissen, wo sich das Buch derzeit befindet. Nachdem man das Buch gelesen hat, sollte man es wieder frei lassen: in einem Lokal, in der Bahn, in einer Telefonzelle, … - also irgendwo, wo es von neuen LeserInnen wieder gefunden werden kann.

Eine Million Österreicher mit Leseschwächen

Etwa eine Million erwachsene Österreicher verfügen in den Bereichen Lesen und Schreiben nur über mangelhafte Kenntnissen, die nicht ausreichen, um den Anforderungen unserer Gesellschaft zu entsprechen.
Um die Öffentlichkeit über diese nach wie vor tabuisierte Thematik zu informieren und Menschen, die Probleme beim Lesen, Schreiben und Rechnen haben, zu ermutigen, etwas dagegen zu tun, schicken die Burgenländischen Volkshochschulen anlässlich des Weltalphabetisierungstages Anfang September Bücher auf Reise. Die Burgenländischen Volkshochschulen machen damit mit dem Österreichischen Buchklub der Jugend und dem Landesverband der Bibliotheken auf die Bedeutung des Lesens aufmerksam!

Kulturtechnik Lesen

Das Lesen gilt als die elementare Kulturtechnik des Menschen. Gut lesen und schreiben zu können, ist in einer schriftbasierten Gesellschaft eine immer wichtiger werdende Basiskompetenz. Dabei ist vor allem das Lesen der Schlüssel zu zahlreichen Aktivitäten, Erkenntnissen und sozialen Beziehungen in Beruf und Alltag.
Ohne Lesekompetenz können viele Bereiche des Lebens nicht oder nur ungenügend erschlossen werden. Lesen hilft bei der Orientierung in der Welt, leistet einen wichtigen Beitrag zur Entfaltung der Persönlichkeit und ist ein zentrales Instrument für den Erwerb von Bildung. Das Recht auf Bildung ist allerdings auch ein wichtiger Grundpfeiler für eine demokratische Gesellschaft.

Autor:

Michael Strini aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.