Klimaschutz
Volksschule Aschau bekommt Pellets-Heizung

LA Wolfgang Spitzmüller, Umweltgemeinderat in Oberschützen, freut sich über die klimafreundliche Pellets-Lösung.
3Bilder
  • LA Wolfgang Spitzmüller, Umweltgemeinderat in Oberschützen, freut sich über die klimafreundliche Pellets-Lösung.
  • Foto: Die Grünen
  • hochgeladen von Michael Strini

Die Volksschule Aschau wird mit einer neuen klimafreundlichen Heizung ausgestattet.

ASCHAU. Anstrengende Überzeugungsarbeit zahlt sich am Ende aus: Statt der geplanten Ölheizung für die Volkschule in Aschau bei Oberschützen wird nun eine klimafreundliche Pelletsheizung angeschafft.
"Als ich davon erfahren habe, dass die Gemeinde erneut eine Ölheizung für die Volksschule kaufen wollte, habe ich mich sofort eingeschaltet und Alternativen vorgeschlagen. Der Bürgermeister hat dann erfreulicherweise sofort erkannt, dass wir eine zukunftsfähige Lösung benötigen", freut sich der Grüne Umweltgemeinderat Wolfgang Spitzmüller über die Entscheidung der Gemeinde.

Pellets statt Öl

Pelletsheizungen sind auf den ersten Blick – vor allem bei der Anschaffung – teurer. Allerdings sind sie im Betrieb um ein vielfaches günstiger. Schon nach drei bis vier Jahren sinken die laufenden Kosten im Vergleich zur Ölheizung.
Darüber hinaus widerspricht eine Ölheizung sowohl den Klimazielen von Paris als auch denen des Burgenlandes, das ein Ende der Ölheizungen in allen öffentlichen Gebäuden auf freiwilliger Basis erhofft. Doch immer noch schreckt der um bis zu einem Drittel höhere Anschaffungspreis viele Gemeinden und Haushalte ab. "Alleine im Bezirk Oberwart sind noch über 4.000 Ölheizungen in Betrieb. Wir müssen einen raschen Umstieg der teuren und klimaschädlichen Heizungen schaffen. Damit das für alle leistbar ist, braucht es mehr Fördermittel vom Land", fordert Spitzmüller.

Kosten-Nutzen und Umweltgedanke

"Unsere bestehende Ölheizung ist zwischen 25 und 30 Jahre alt und es war jedes Jahr ein Risiko, ob sie noch funktioniert. Darum mussten wir handeln. Wir haben uns Berechnungen genau angeschaut und dann rasch in Richtung Pellets tendiert. Die Kosten-Nutzen-Rechnung und der Umweltgedanke haben für diese Lösung gesprochen. Der Ölverbraucht war in den letzten Jahren auch hoch", so Bgm. Hans Unger.
Derzeit werden Angebote eingeholt und danach die neue Heizung umgesetzt. "Die aktuelle Heizperiode wird noch mit der bestehenden alten Heizung durchgezogen", sagt Unger.

Autor:

Michael Strini aus Oberwart

Michael Strini auf Facebook
Michael Strini auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen