Pellets

Beiträge zum Thema Pellets

Anzeige
Florian Stöger aus Neuhofen an der Ybbs veredelt Hühnermist zu einem biologischen Dünger

So macht ein Amstettner den Hühnermist zu "Gold"

NEUHOFEN AN DER YBBS. Für "Pressgold" baut Florian Stöger auf Mist. Genauer gesagt geht es dabei um den Mist von Hühnern. "Aus diesem pressen wir Pellets, welche dann als natürliches veredeltes Düngemittel verwendet werden können", so Florian Stöger. Diese seien laut Stöger besonders nährstoffreich, was sie zu einem idealen Universaldünger macht. "Der wiederum findet beim Hobbygärtner Verwendung und ist auch in der Landwirtschaft, gerade für Biobauern, interessant", so der Unternehmer . Seine...

  • Amstetten
  • Tanja Reiter
Simone Schönherr und Alexander Reinisch, Mitarbeiter der Erdgasabteilung, besprechen vor Ort die Verlegung des Erdgasnetzes.

Energieversorgung
Müssen sich Erdgaskunden um die Zukunft sorgen?

Die Zahl jener Haushalte, die an das heimische Erdgasnetz angeschlossen sind, ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Aber hat Gas überhaupt Zukunft? Die Bezirksblätter haben nachgefragt. AUSSERFERN. Fossile Brennstoffe sollen verschwinden. Konkrete Pläne dazu gibt es in vielen Ländern, auch in Österreich. Öl im Speziellen, aber auch Gas, sollen aus Umweltschutzgründen nicht länger dazu verwendet werden, um unsere Häuser zu heizen. Auf das "falsche Pferd" gesetzt? Aber wie verträgt sich...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Landtagsabgeordneter Franz Mold, Bürgermeister Friedrich Fürst und Nationalratsabgeordneter Lukas Brandweiner (v.l.) im Heiztechnikraum der Volksschule Martinsberg.

Klimaschutz
Elf Gemeinden setzen bereits auf Heizungen mit Zukunft

Die Ölheizung ist der größte Klimakiller im Haushalt. Deshalb setzen viele Gemeinden auf einen klimafreundlichen Heizkesseltausch. Im Bezirk Zwettl haben bereits elf Gemeinden ihre fossilen Heizungsanlagen auf ein umweltfreundliches Heizsystem wie eine Pelletsanlage oder eine Wärmepumpe umgestellt. BEZIRK ZWETTL. „Erfreulich stimmt uns, dass in elf Gemeinden in unserem Bezirk bei gemeindeeigenen Gebäuden auf ein umweltfreundliches Heizsystem umgestellt wurde. Das trägt maßgeblich zum Schutz...

  • Zwettl
  • Daniel Schmidt
Anzeige
Mino Haustechnik in Kapfenberg, Wiener Straße 49
3

Bei Mino-Haustechnik in Kapfenberg stehen Professionalität und Qualität an erster Stelle.

30 Jahre Erfahrung, mehr als 300 abgeschlossene Projekte und über 500 zufriedene Kunden machen Mino-Haustechnik zum idealen Partner für Ihre Installationen. Wir realisieren intelligente und nachhaltige Heizungssysteme mit optimaler Abstimmung auf vorhandene Objekte und Situationen. Unsere heizungstechnische Produktpalette reicht von der Wärmepumpe bis zur Gas-, Pellet- und Bodenheizung. Wir kümmern uns um das perfekte Raumklima in Ihrem Privat- und/oder Bürobereich und bieten professionelle...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • WOCHE Bruck/Mur
GDA-Obmann-Stellvertreterin Manuela Zebenholzer und Obmann Anton Kasser ziehen Bilanz über die Heizsaison.

Öl, Gas, Pellets & Co
So heizen die Amstettner

"Der Anteil erneuerbarer Brennstoffe ist in den letzten zehn Jahren um sechs Prozent gestiegen. Dies ist erfreulich, dennoch bedarf es enormer Anstrengung für eine Energiewende", so Anton Kasser, Obmann des Gemeindedienstleistungsverbandes GDA. BEZIRK AMSTETTEN. In Summe werden in der Gesamtregion (Bezirk Amstetten und Waidhofen) rund 62 Prozent der Wärmeleistung aus fossilen und 38 Prozent aus biogenen Brennstoffen bereitgestellt. Dabei sinkt die Anzahl von Ölheizungen leicht, während die...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
ÖkoFEN-Geschäftsführer Stefan Ortner (l.) mit Klima-Landesrat Stefan Kaineder.
2

Kaineder
"ÖkoFEN ist Vorzeigeunternehmen im Bereich Klimaschutz"

Klima-Landesrat Stefan Kaineder besuchte in Niederkappel die Europa-Zentrale des Pellets-Spezialisten ÖkoFEN. NIEDERKAPPEL. Vor Ort erkundigte sich Landesrat Stefan Kaineder über aktuelle Innovationen beim Heizen mit Pellets, Trends sowie die aktuelle Stimmung in der Branche. Zentrales Thema im Gespräch mit ÖkoFEN-Geschäftsführer Stefan Ortner war zudem die Schaffung von weiteren Arbeitsplätzen im Bereich der erneuerbaren Energien. Nachfrage steigt stark Weil immer mehr Menschen auf erneuerbare...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
"Wir haben die Marktführer für Holzheizungen im Land und die Energiequelle vor der Haustüre“, sagen die Landesräte Hiegelsberger und Achleitner.
3

Antrag jetzt auch digital
Land OÖ fördert Heizungstausch: Biomasse statt Öl

Oberösterreich setzt auf „Raus aus Öl“: Daher wird auch der Umstieg von Ölheizungen auf energieeffiziente Heizungen mit biogenen Brennstoffen im privaten Wohnbau und in der Landwirtschaft gefördert. OÖ. „Heizen mit Holz mittels Biomasse-Anlagen bringt dreifachen Nutzen: Es schont das Klima, bringt regionale Wertschöpfung und geringere Heizkosten“, betonen Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner. Die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energieträger...

  • Perg
  • Ulrike Plank
5

Heizung, Wärmepumpe, Schwimmbad Ölkesseltausch, Pellets, Installateur, Bäder, Schwimmbad, Sanierung
Dein Bad ist nicht mehr das Gelbe vom Ei?

Wird es Zeit für ein Upgrade?  Sehr gut. Mache nicht den Fehler und kaufe dir die billigen Armaturen vom Baumarkt oder von Amazon. Denn hier gilt: „Wer billig kauft, kauft zweimal.“ - Garantiert. Doch ist der lokale Installateur nicht viel zu teuer? Nein ist er nicht. Doch auch hier möchte ich dir den Tipp geben, immer mehr als ein Angebot einzuholen. Und ja wir die Aquatechnik aus Grieskirchen & Eferding sollten auch dabei sein, denn bei uns bekommst du garantiert bemerkenswert guten Rat und...

  • Robert Plöchl
Die kleinen Sticks gelten längst als attraktive Alternative zu Heizöl und Stückholz.
5

Holzpellets von Pfeifer: Erneuerbarer Energieträger auf dem Vormarsch
Pfeifer Group mit erneuerbarer Energie

Sie wachsen vor unserer Haustür, sind mit niedrigem Energieaufwand herstellbar, verbrennen effizient und nahezu emissionsfrei: Pellets gelten zu Recht als Brennstoff der Zukunft. Die Pfeifer Group mit Firmensitz in Imst/Tirol und sechs Pelletwerken in Österreich, Deutschland und Tschechien ist der größte Pelletproduzent Mitteleuropas. Seit mehr als 20 Jahren treibt Pfeifer den Siegeszug der kleinen Holzpresslinge voran. IMST. An den Standorten Imst, Kundl, Unterbernbach (Bayern), Lauterbach...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
GemeindeWerke-GF Dirk Jäger bei der Regelung der neuen Pellets-Anlage.

CO2-Einsparung läuft auf vollen Touren

TELFS. Rechtzeitig zur Heizperiode in Betrieb genommen wurde die neue Pelletheizung und Warmwasserbereitung im EGOT-Zentrum Telfs. Statt wie bisher mit jährlich ca. 160.000 Kubikmeter Gas wird sie mit voraussichtlich 150 Tonnen Pellets betrieben. Dadurch sinkt der CO2-Ausstoß um rund 350 Tonnen pro Jahr. Die Eigentümergemeinschaft des Baukomplexes mit den großen Partnern Raiffeisenbank und Marktgemeinde investierte in die Umstellung immerhin rund 1 Mio. Euro. „Wir sind froh, dass das neue...

  • Tirol
  • Telfs
  • Dee ri
ÖkoFEN-Geschäftsführer Stefan Ortner (li.) und Firmengründer Herbert Ortner (re.) feiern Weltpremiere – Das Unternehmen hat das Feuer neu erfunden und ermöglicht mit der ZeroFlame-Technologie Flammenlose Wärme aus Pellets
16

ÖkoFEN Weltneuheit
„Flammenlose Wärme aus Pellets“

Der Mühlviertler Pellets Heizungshersteller revolutioniert mit neuer Technologie: „ZeroFlame“ – das Heizen mit Pellets. NIEDERKAPPEL (gawe). Seit 30 Jahren ist Herbert Ortner, Geschäftsführer von ÖkoFEN, als Ökopionier aktiv. Erste Wissenschaftler warnten 1989 vor den Folgen des Klimawandels. War die Ölheizung damals Standard, so war sein Ziel: Entwicklung eines umweltfreundlichen Heizsystems für Einfamilienhäuser, das auch automatisch betrieben werden kann. Damals wurde Stückholz...

  • Rohrbach
  • Werner Gattermayer
Margret Forte, Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn, Thomas Kainhofer, Bürgermeister Johannes Schlager, Georg Gappmaier, Herbert Klieber.

Energieumstieg
Schluss mit den Ölkesseln in St. Martin

St. Martin am Tennengebirge darf sich jetzt offiziell als „ölkesselfreie Gemeinde“ bezeichnen. Im Sportlerheim und im alten Gemeindegebäude sorgen jetzt umweltfreundliche Pelletsheizungen für die nötige Wärme. ST. MARTIN. Das örtliche Sportlerheim, in dem Fußball-, Tennisclub und Eisschützen ihre Heimstätte haben, hat zusätzlich zu den alternativen Energieformen eine Solaranlage bekommen. Im alten Gemeindegebäude sind eine Federkielstickerei mit Verkaufsraum und Werkstatt, ein Kosmetikstudio,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
GemeindeWerke-Geschäftsführer Dirk Jäger und Raiffeisenbank-Vorstand Andreas Wolf besichtigen die alte Steuerungsanlage, die im Zug der Umstellung der Heizung und Warmwasserbereitung von Gas auf Pellets erneuert wird.

EGOT-Zentrum Telfs
Pellets statt Gas, 350 t weniger CO2-Ausstoß

TELFS. „Raus aus den fossilen Energien“ heißt es auch für die Marktgemeinde Telfs. Bei der Umrüstung des gesamten Gebäudekomplexes "EGOT-Zentrum" von Gas auf Pellets zeichnen die GemeindeWerke für die gesamten Elektroinstallationen und die Modernisierung der Steuer- und Regeltechnik verantwortlich. Der Miteigentümer Raiffenseinbank finanziert das Ökologieprojekt. Das EGOT-Projekt ...... (Kürzel für Erneuerungsgemeinschaft Ortszentrum Telfs) war Österreichs erstes Assanierungsprojekt im Sinne...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Im Vergleich zu anderen Heizsystemen zeichnen sich Pelletanlagen durch einen sehr geringen CO2-Ausstoß aus.

Pellets als saubere Alternative

Der Zusammenhang zwischen dem Klimawandel und der menschlichen Nutzung von fossilen Brennstoffen ist längst nachgewiesen. Im Gegensatz zu Öl und Erdgas, die bei der Verbrennung große Mengen an CO2 freisetzen und nicht erneuerbare Rohstoffe sind, bieten Pellets, die aus Holz hergestellt werden und als CO2-neutrale Energieträger gelten, eine saubere Alternative. ÖSTERREICH (red.) Dank modernster Technologie wird der Verbrennungsprozess in heutigen Öfen und Kesseln perfekt genutzt und schont dank...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Adrian Langer
Holzpellets werden aus Sägespänen gepresst.

Abfallprodukt der Sägeindustrie

Pellets werden in Österreich aus Säge- und Hobelspänen hergestellt, sie sind also ausschließlich Nebenprodukte der Sägeindustrie. ÖSTERREICH (red.) Die Späne werden nach Trocknung und Zerkleinerung in einer Pelletpresse mit hohem Druck durch die Löcher einer sogenannten Matrize gepresst - ähnlich wie bei einem Fleischwolf - dazu werden geringe Mengen Maisstärke beigemengt. Das Ergebnis: kleine zylinderförmige Stifte mit je einer Länge von etwa drei Zentimetern – das Holzpellet. Die durch das...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Adrian Langer
Pellets sollten immer trocken gelagert werden.

Die richtige Lagerung von Holzpellets im Detail

Die Pelletheizung ist die bequemste Art, mit Holz zu heizen. Die richtige Lagerung ist dabei essenziell. ÖSTERREICH (red.) Lose Pellets werden mit einem Pellet-LKW angeliefert, Pellets in Säcken kann man bei Brennstoffhändlern und in Baumärkten kaufen. Mit einem Tankwagen angeliefert, werden die Pellets in den dafür vorgesehenen Lagerraum hineingeblasen. Dieser muss laut ÖNORM M7137 jedoch ein paar Anforderungen erfüllen. Das Lager muss belüftet werden, denn Pellets erzeugen aufgrund von...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Adrian Langer
2 2

Ternitz/Bezirk Neunkirchen
Kleine müssen sich etwas einfallen lassen, um zu überleben

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Tankstellen haben ein krisensicheres Geschäft, möchte man meinen. Doch wenn die Leute weniger "raus dürfen", wird weniger gefahren. Das trifft z.B. Klein-Unternehmen wie Bauer Diskont in Ternitz. "Ich habe für meine drei Mitarbeiter mit 21. März Kurzarbeit angemeldet. Es geht nicht anders", erzählt Martin Gugerell, Betreiber der Bauer Diskont-Tankstelle in Ternitz. Unterführung kostete Frequenz Gugerells Betrieb hatte eben erst mit wirtschaftlichen Einbrüchen zu kämpfen....

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Michael Pfeifer, Holzindustrie Pfeifer Imst

Schwerpunktthema Holz
"Tirol kann Bedarf an Pellets abdecken"

Über die Situation der Tiroler Holzindustrie sprachen wir mit dem Imster Holzindustriellen Michael Pfeifer Bezirksblätter: Wie geht es der Tiroler Holzindustrie im derzeitigen Bauboom insgesamt? Michael Pfeifer: „Die letzten 3 Jahren waren für die Tiroler Holzindustrie nicht schlecht. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, von dem mehr nachwächst, als verarbeitet wird. Wir beziehen unser Rundholz aus Österreich (Tirol, Vorarlberg, Salzburg) und Bayern. Im letzten Jahr haben wir eine größere...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
LA Wolfgang Spitzmüller, Umweltgemeinderat in Oberschützen, freut sich über die klimafreundliche Pellets-Lösung.
3

Klimaschutz
Volksschule Aschau bekommt Pellets-Heizung

Die Volksschule Aschau wird mit einer neuen klimafreundlichen Heizung ausgestattet. ASCHAU. Anstrengende Überzeugungsarbeit zahlt sich am Ende aus: Statt der geplanten Ölheizung für die Volkschule in Aschau bei Oberschützen wird nun eine klimafreundliche Pelletsheizung angeschafft. "Als ich davon erfahren habe, dass die Gemeinde erneut eine Ölheizung für die Volksschule kaufen wollte, habe ich mich sofort eingeschaltet und Alternativen vorgeschlagen. Der Bürgermeister hat dann erfreulicherweise...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Experten beraten zum Thema Heizen.

Energiesparmesse Wels
Umweltfreundlich heizen: Effizient in die Zukunft

WELS. Womit soll ich in Zukunft heizen? Rechnet sich eine Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung? Auf welche Punkte muss ich bei einer Photovoltaik-Anlage achten? Wie sieht ein Heizkostenvergleich verschiedener Systeme aus? Wie funktioniert eine Stromspeicherung und welche Lösungen gibt es dafür? Antworten auf alle Fragen rund um innovative und effiziente Heizungssysteme sowie stromsparende Maßnahmen für die eigene Wohnung oder das neue Haus finden die Besucher der Energiesparmesse. Die...

  • Perg
  • Ulrike Plank
1 4

Gutmann
Pelletslager nimmt Form an

Die Bauarbeiten für das größte Pelletslager Österreichs laufen voll nach Zeitplan. Die Eröffnung ist für August angesetzt. HALL. Die Bauarbeiten rund um das größte Pelletslager Österreichs im Gewerbegebiet von Hall und Thaur schreiten zügig voran, freut sich Prokurist Alexander Gutmann. „Wir hatten großes Glück mit dem Wetter und liegen gut im Zeitplan. Unser großes Ziel war, die Decke vor Weihnachten zu schließen, das ist uns gelungen." Laut Gutmann wird zurzeit intensiv an der Installation...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Experte Rimpler empfiehlt Besitzern von PV-Anlagen, überschüssigen Solarstrom für Heizzwecke zu verwenden.

Heizen mit Photovoltaik-Strom
Früher verpönt – heute die günstigste Variante

Die Verwendung von Solarstrom für Heizzwecke galt lange Zeit alswirtschaftlich und ökologisch umstritten. Die konsequente Weiterentwicklung der Technologie führt aber zu kontinuierlichen Kostenreduktionen, die die Verwendung von Strom aus PV-Anlagen für Wärmeanwendungen nicht nur wirtschaftlich sinnvoll sondern sogar zur kostengünstigsten Variante macht.  SIERNING. Die laufende Senkung der Einspeistarife sorgt zudem dafür, dass immer mehr Besitzer von PV-Anlagen danach trachten, die...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Florian Hamminger und Florian Angermayr von der Jungen Wirtschaft Ried, Alfred und Monika Knoblinger, Walter Dullinger und Christoph Wiesner (WKO Ried)
5

Junge Wirtschaft zu Gast bei Knoblinger
Hidden Champion vor den Vorhang

RIED. Unter dem Motto "Hidden Champion vor den Vorhang" war die Junge Wirtschaft Ried am Donnerstag, 24. Oktober zu Gast bei der Albert Knoblinger Gesellschaft m. b. H. & Co. KG mit Sitz in Ried. Nach dem Eintreffen und der Begrüßung der Gäste standen ein Rundgang durch den Betrieb auf dem Programm. Der abschließende gemütliche Ausklang wurden zum Netzwerken genutzt.  Feste Größe bei SchüttgutanlagenDie Firma Albert Knoblinger beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit mechanischer...

  • Ried
  • Bernadette Wiesbauer
v.l.: Albert Gutmann, Geschäftsführer GUTMANN GmbH, Johann Obermoser, Architekt (Obermoser Arch-Omo ZT, Hanno Schlögl, Architekt,  Alexander Gutmann, Prokurist GUTMANN GmbH ©

GUTMANN baut größtes Pelletslager Österreichs

Der Tiroler Energieversorger Gutmann möchte in Zukunft im Pelletsmarkt mitmischen. Nach erfolgten Genehmigungen wird ein 45 Meter hoher Turm zu einem Pelletslager umgebaut. Von der Firma Gutmann werden dazu 12 Mio. Euro investiert. Die Fertigstellung ist für Mitte 2020 geplant. HALL. Der imposante Turm in der früheren „Zollfreizone“ an der Haller Straße ist vielen Autofahrern bestimmt schon einmal aufgefallen. Mit seinen 45 Metern Höhe überragt er alle anderen Gebäude im Gewerbegebiet...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.