Fernwärme

Beiträge zum Thema Fernwärme

Umweltgemeinderat Thomas Rack, Bürgermeister Herbert Osterbauer und Vizebürgermeister Johann Gansterer (zuständig für Stadtentwicklung, Umwelt und Energie) mit der Jubiläumsurkunde.

Aus der Bezirkshauptstadt
Neunkirchen feiert 30 Jahre Klimabündnis-Gemeinde

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am 5. Dezember 1991 ist Neunkirchen dem Klimabündnis beigetreten. Das 30-jährige Jubiläum ist eine Erfolgsgeschichte. Im aktuell gültigen Klimabündnis-Ausweis von wird Neunkirchen der Wert von A+ (bei einem Maximalwert von A++) ausgewiesen. „Der Stadtgemeinde sind Umweltschutz, Energieeffizienz, erneuerbare Energien und klimafreundliche Maßnahmen ein wichtiges Anliegen, deswegen ist es wichtig, ständig Akzente zu setzen", so Bürgermeister Herbert Osterbauer (ÖVP). Kleine und...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Das Baustellen A bis Z der 80 geplanten öffentlichen Baustellen 2022.
3

BezirksBlätter Service
Das Baustellen 2022 A bis Z

INNSBRUCK. Im März 2022 soll die Megabaustelle in der Andres-Hofer-Straße mit der Gleisverlegung für die Straßenbahn starten. Aber es gibt noch weitere geplante öffentliche Baustellen, hier das Baustellen 2022 A bis Z der 80 geplanten Baustellen von Stadt, IKB, IVB und TIGAS. Baustellen A bis ZStraßenname, Bauausführender An der Furt, IKB Andechsstraße, Stadt, IKB Andreas-Hofer-Straße, IVB, IKB Anton-Ruch-Straße, Stadt, IKB Bachgasse, IKB Beda-Weber-Gasse, Stadt Beethovenstraße, IKB...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bürgermeister Michael Maier, Gesellschafter BGM Franz Aschbacher, Geschäftsführer und Projektleiter Peter Mölschl
2

Regionale Fernwärme für Döbriach

Am Donnerstag, den 25. November wurde die Fernwärmeversorgung der Ortschaft Döbriach in Radenthein aktiviert.  DÖBRIACH. 2018 starteten erste Planungen der Firma Bioprojekt Holding FA GmbH aus Rennweg am Katschberg. Jetzt ist das einmalige Projekt fertig. StartEndlich konnten die beiden Baustufen durch Bürgermeister Michael Maier, Gesellschafter Franz Aschbacher und Geschäftsführer und Projektleiter Peter Gerd Mölschl zusammengeschaltet werden. Döbriach erhielt somit eine neue und regionale...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Larissa Bugelnig
Das im Jahr 1994 errichtete Heizhaus auf der „Sanderebene“ wurde heuer saniert und erweitert.
2

BB vor Ort St. Jakob i. Def.
Nachhaltiger Weg bei der Wärmeversorgung

139 Kunden werden aktuell von der Lichtgenossenschaft St. Jakob mit nachhaltiger Fernwärme versorgt. Im Jahr 1994 wurde von der Lichtgenossenschaft St. Jakob das Biomasse-Fernheizwerk errichtet. Der erste Bauabschnitt versorgte vom Fernheizwerk auf der „Sanderebene“ bis ins Dorf, die Weiler Sand und Weiden, Gressing, Gasse, bis zum Haus Moos. Gestartet wurde mit 81 Wärmekunden, im Laufe der Jahre kamen immer weitere hinzu. "Im Jahr 2020 wurden schließlich 121 Kunden mit Fernwärme aus Biomasse...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
EVN Vorstandssprecher Stefan Szyszkowitz, Bürgermeister Hans Stefan Hintner und EVN Wärme Geschäftsführer Alfred Freunschlag.

60 Jahre Fernwärme Mödling

BEZIRK MÖDLING. Vor 60 Jahren startete in Mödling eine absolute Erfolgsgeschichte der regionalen Wärmeversorgung. Mit dem Bau des Fernheizkraftwerkes Mödling wurde im Jahre 1961 der Grundstein für das „Naturwärmenetz Thermenregion“ gelegt – mittlerweile das größte überregionale Naturwärmenetz Österreichs mit 150 km Leitungen, das 11 Gemeinden umfasst und nachhaltige Naturwärme für 30.000 Haushalte in der Region liefert. Das Fernheizkraftwerk Mödling konnte im Oktober 1961 nach 14 Monaten...

  • Mödling
  • Rainer Hirss
Förderübergabe in Neuhaus: Fernwärme-Betreiber Arnold Gutsche, Landesrätin Sara Schaar und Bürgermeister Patrick Skubel (v.li.)

Neuhaus
Alternativen zur Ölheizung

In Neuhaus wird das Fernwärme-Netz erweitert und die Gemeinde fördert den Umstieg von Ölheizungen auf umweltfreundliche Alternativen. NEUHAUS. Die Gemeinde Neuhaus forciert den Umstieg von fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energien und nimmt an der Aktion "Ölkesselfreie Gemeinde" teil. Umwelt- und Energie-Referentin Landesrätin Sara Schaar überreichte den entsprechenden Förderungsvertrag über einen Zuschuss in der Höhe von 40.000 Euro an Bürgermeister Patrick Skubel. „Haushalte, die noch...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Petra Lammer
Pfarrer Mario, Abgeordneter zum NÖ Landtag Hermann Hauer, Doris Grube (Mieterin), Alois Kampichler (Mieter), LAbg. Vizebgm. Mag. Christian Samwald, KommR Andreas Holzmann (Obmann MöGen) und Thomas Reicher (Geschäftsführer Seidl Bau GmbH).
2

Mödlinger Baugenossenschaft hat gebaut
21 neue Wohnungen für die Ternitzer

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Nach der termingerechten Fertigstellung der Wohnungen Ende 2020, ist in das dritte Haus der Wohnanlage der MöGen Leben eingekehrt. Das Projekt der MöGen garantiert hier leistbaren Wohnraum und durch innovative Technik und hochwertige Materialien beste Wohnqualität. Ein wichtiger Schritt für Ternitz "Es ist ein wichtiger Schritt für Ternitz als Wohlfühl-Gemeinde, denn leistbaren Wohnraum zu schaffen, wie hier mit diesem Projekt, ist ein wichtiger Faktor", so der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Projektverantwortlichen freuen sich, dass die bidirektionale Übergabestation in Betrieb gegangen ist.
1

Bidirektionale Übergabestation
Ein Vorzeigeprojekt in Leibnitz

Eine bidirektionale Übergabestation sorgt für Versorgungssicherheit der Fernwärme im Großraum Leibnitz. In der Otmar-Rußheim-Straße in Leibnitz konnte Bgm. Helmut Leitenberger gemeinsam mit Astrid Holler von der Stadtentwicklung ein Vorzeigeprojekt für Leibnitz präsentieren: Hier ging die erste bidirektionale Übergabestation in Betrieb. Versorgungssicherheit ist gewährleistetIm Rahmen des Projektes "Thermaflex" hat man sich damit beschäftigt, wie Fernwärmenetze flexibler gestaltet werden...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich-Sinemus
Offizieller Startschuss der Bauarbeiten durch Geschäftsführer Christian Korn (3.v.r.) und Projektleiter Alexander Jantscher (r.) gemeinsam mit Vertretern der Stadtgemeinde und der Klima-Energiemodellregion.

Bad Radkersburg
Bad Radkersburgs Wärme wird effizient gespeichert

Zusätzliche Energiespeicher machen Biomasseheizwerk noch effizienter. BAD RADKERSBURG. Seit bereits elf Jahren versorgt das lokale Biomasseheizwerk die Haushalte und ansässigen Betriebe in Bad Radkersburg. Zusätzliche Energiespeicher sollen es künftig ermöglichen, den Betrieb noch umweltfreundlicher und effizienter zu gestalten. Die beiden Speicher mit einem Gesamtspeichervolumen von 450 Kubikmetern sind kürzlich im Biomasseheizwerk angekommen und aufgestellt worden. Sie werden zukünftig dabei...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Fernwärme St. Pölten-Geschäftsführer Erwin Ruthner, Prokuristin der Fernwärme St. Pölten Gertraud Denk, Fernwärme St. Pölten-Geschäftsführer Herbert Bugl, Bürgermeister Matthias Stadler, Vizepräsident des EVN-Aufsichtsrats Willi Stiowicek, EVN-Vorstandsdirektor Franz Mittermayer, EVN-Vorstandsdirektor Stefan Szyszkowitz und Prokurist und technischer Leiter der Fernwärme St. Pölten Anton Waxenegger.

St. Pölten
FHK Nord: 13.000 t weniger CO2 durch neue Technik

Das Fernheizkraftwerk Nord der St. Pöltner Fernwärme wird ausgebaut und um ein neues Verwaltungsgebäude erweitert. Die neue Technik steht ebenfalls in einem neuen Gebäude und ermöglicht nicht nur eine höhere Heizleistung, sondern reduziert den jährlichen CO2-Ausstoß um 13.000 Tonnen. ST. PÖLTEN. Die neuen Kessel ersetzen die in die Jahre gekommenen Hochdruck-Dampfkessel, welche zum Teil schon fast 50 Jahre in Betrieb waren. Die Kosten für den Ausbau der Technik betragen rund 8,3 Mio. Euro, das...

  • St. Pölten
  • Birgit Schmatz
Bürgermeister Manfred Baumberger (SPÖ), Brigitte Werenka (SPÖ), Günter Hochrathner (CEO Smurfit Kappa Nettingsdorf), Jakob Edler (Geschäftsführer Bioenergie), Landesenergiebeauftragter Gerhard Dell (vl. n.r.) beim Spatenstich des Fernwärmeprojektes von Smurfit Kappa in Nettingsdorf.
Video

Spatenstich Fernwärme von Smurfit Kappa Nettingsdorf
„Ausstieg aus fossilen Heizungen”

Der Wellpappekartonhersteller Smurfit Kappa Nettingsdorf möchte in den nächsten drei bis vier Jahren 10.000 Haushalte in Ansfelden mit Fernwärme aus der Abwärme der Kartonerzeugung versorgen. NETTINGSDORF. „Die Folgen des Klimawandels sind mittlerweile sichtbar”, so Günther Hochrathner, CEO von Smurfit Kappa Nettingsdorf. Mit dem Projekt möchte man einen positiven Beitrag zur CO2 Einsparung leisten. „Fernwärme ist eine gute Möglichkeit raus aus dem Heizen mit fossilen Energieträgern zu kommen”,...

  • Linz-Land
  • Julian Kern
Luftbild St. Johann mit den Bauflächen für die Ortswärme-Erweiterungen.
1 Aktion 2

Ortswärme St. Johann
Große Erweiterung des Ortswärmenetzes - mit UMFRAGE

Ortswärme St. Johann startet die größte Erweiterung des Fernwärmenetzes seit neun Jahren und investiert dafür 4,2 Mio Euro. ST. JOHANN. Die Ortswärme St. Johann in Tirol GmbH trifft Vorbereitungen zur Fernwärme- und Glasfaserbreitband-Erschließung des geplanten Gewerbegebietes Unterbürg sowie dem Areal der ehemaligen Klausnersäge. Erste Bauarbeiten dafür wurden kürzlich am Bruckner- und Taxaweg begonnen. LeitungsverstärkungZur Bereitstellung der künftig zusätzlich benötigten Energiemenge im...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Das Village im Dritten soll durch nachhaltige Energieversorgung nahezu klimaneutral werden.
2

Village im Dritten
Das Wohnbauprojekt soll nahezu klimaneutral werden

Im Sinne des Klimaschutzes kooperiert Wien Energie mir dem Bauträger ARE. Für das Stadtentwicklungsprojekt Village im Dritten soll künftig so viel Energie wie möglich direkt vor Ort erzeugt werden. WIEN/LANDSTRASSE. Das neue Stadtviertel "Village im Dritten" entsteht auf einem über elf Hektar großen Areal auf den Aspanggründen, wo bis 2026 rund 1.900 Wohnungen, Gewerbeflächen und Nahversorgungs- sowie Kinderbetreuungs- und Bildungseinrichtungen errichtet werden. Das Energiekonzept für das...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Jakob Edler (Bioenergie-Unternehmensgruppe), Bürgermeister Manfred Baumberger und CEO Günter Hochrathner.

Update – Jahrhundertprojekt von Smurfit Kappa Nettingsdorf
Umweltfreundliche Fernwärme für Ansfelden

Ab 2022: 25 Megawatt Abwärme von Smurfit Kappa Nettingsdorf nutzen ANSFELDEN. Energieeffizienz und Umweltschutz steht bei Smurfit Kappa Nettingsdorf an vorderster Stelle. Das zeigt sich bei zahlreichen Projekten wie Future Energy Plant und wird auch seit Jahrzehnten mit zahlreichen Preisen wie kürzlich dem Energy Stars 2020 ausgezeichnet. Nun steht das nächste Jahrhunderprojekt an. Gemeinsam mit der weststeierischen Bioenergie-Unternehmensgruppe koppelt die Nettingsdorfer Papierfabrik ab Herbst...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Die Liste "Gemeinsam für Fulpmes" bezeichnete den Ablauf der Arbeiten im vergangenen Jahr als "nicht ideal". Heuer erfolgen umfassende Umplanungen.
2

Fulpmes
Fern ist die Wärme in Medraz

Es läuft nicht gerade nach Plan mit dem Ausbau der Fernwärme in Fulpmes-Medraz. Anschlusswillige müssen sich weiter gedulden. FULPMES. Die Heizzentrale der Wärme Stubai GmbH im Fulpmer Industriegebiet liefert aktuell Wärme für einige Großkunden, Miet- und Wohnobjekte. Es wurde darüber hinaus entschieden, dass von diesem Heizwerk aus auch eine flächendeckende Versorgung der Ortsteile Medraz (Sonnegg) und Medrazer Stille ausgebaut werden soll. Im vergangenen Jahr wurden hier im Zuge umfangreicher...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die 16 Meter hohen Behälter fassen 150 Kubikmeter Inhalt.
9

Neue Pufferspeicher für die Fernwärme Villach

Die Kelag startet damit ein innovatives Projekt für aktiven Klimaschutz. VILLACH. Die Kelag hat für die Fernwärmeversorgung beim Heizwerk Villach-Warmbad einen Pufferspeicher errichtet. Damit wird es möglich sein, Abwärme aus Arnoldstein und die Erzeugung von Biomasseanlagen in Villach noch effizienter zu nutzen. Der Pufferspeicher kann rund 23.000 kWh Wärme aufnehmen und kurzfristig in das Netz einspeisen, um Bedarfsspitzen zu decken. Die Kelag investiert rund 1 Million Euro in dieses...

  • Kärnten
  • Villach
  • Julia Dellafior
Neue Technik und eine Modernisierung der Anlagen garantieren, dass das Stromnetz auch mit Blick auf die Energiewende sicher und zukunftsfit ist.
Video 6

Umbau und Millionen-Investition
So wird das Kraftwerk Simmering zukunftsfit

Wenn es in den nächsten Jahren um die Energieversorgung Wiens geht, spielt Simmering eine bedeutende Rolle. WIEN/SIMMERING. Simmering hält Wien am Laufen – mit dem Kraftwerk von Wien Energie und dem Umspannwerk der Wiener Netze wird dafür gesorgt, dass in den Wiener Haushalten das Licht brennt und auch die Heizung warm ist. Bereits 1902 lieferte das Kraftwerk Simmering in der 1. Haidequerstraße 1 erstmals Strom. Heute ist es eine der modernsten und umweltfreundlichsten Anlagen Europas. Seit...

  • Wien
  • Simmering
  • Hannah Maier

Baustellensommer 2021 im Zeichen von Fernwärme, Kanalbau und einer Brückensanierung

KLOSTERNEUBURG. Sommer, Sonne, Baustelle - anbei die aktuelle Übersicht über die größeren Baustellen der Stadt. Noch bis Ende Juni 2021 Fahrbahnsanierung durch die Straßenbauabteilung 2 Tulln in der L116, Hauptstraße in Weidling vom Ortsende bis zur Fa. Biotop (ca. 800m) Ende Juni bis Mitte August Neubau der Stiegenanlage und Fernwärme am Anton Schattner-Steig: Der Anton Schattner-Steig soll in neuem Glanz erstrahlen. Hier wird ab Ende Juni die Stiegenanlage abgebrochen und komplett neu...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Der alte Kessel verlässt das Kesselhaus - tonnenschwere Millimeterarbeit
25

Klimaneutral mit regionaler Wertschöpfung
Fernwärmegenossenschaft Kroatisch Minihof investiert in die Zukunft

Nach 24 Jahren, in denen der 750 kW-Heizkessel der Bio-Fernwärmegenossenschaft Kroatisch Minihof/Bio-Termocentrala Mjenovo täglich 134 Haushalte in Kroatisch Minihof/Mjenovo mit Wärme für Heizung und Warmwasser versorgt hat, geht er in den wohlverdienten Ruhestand. Der ausgediente Kessel wurde abgebaut und vollständig erhalten und trat seinen Weg in ein zweites Leben nach Polen an. Auf den folgenden Fotos ist die Verladung zu sehen. Wärme für knapp 150 HaushalteSein Nachfolger hat eine...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Gesa Buzanich
Die Stadtwerke Klagenfurt AG unterstützt die Wohnungslosentagesstätte „Eggerheim“ der Caritas Kärnten mit Fernwärme.

Klagenfurt
Stadtwerke schnüren erneut Wärmepaket für „Eggerheim“

Die Stadtwerke Klagenfurt AG unterstützt die Wohnungslosentagesstätte „Eggerheim“ der Caritas Kärnten mit Fernwärme, die Hilfsorganisation ist dankbar. KLAGENFURT. Soziales Engagement ist für die Stadtwerke Klagenfurt AG nicht nur ein Schlagwort. Die Stadtwerke Klagenfurt sind ein kommunaler Dienstleister, der auch sozial Schwächere in Klagenfurt unterstützt. „Als Eigentümervertreter ist es mir ein besonderes Anliegen, dass die Stadtwerke Klagenfurt AG auch weiterhin ihre soziale...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • David Hofer
In St. Georgen steht heuer das 200-jährige Bestandsjubiläum der örtlichen Volksschule an.
1 1 3

Interview mit Karl Markut
St. Georgen wird energieautark

Wir haben Bürgermeister Karl Markut nach seinen Visionen für die "Apfelgemeinde" und konkreten Projektideen gefragt.  ST. GEORGEN. Die Gemeinde St. Georgen will innerhalb der kommenden sechs Jahre die erste energieautarke und klimaneutrale Gemeinde Kärntens werden. Zumindest, wenn es nach Bürgermeister Karl Markut geht, der dies als großes, übergeordnetes Ziel genannt hat. „Neben den beiden Windparks auf der Steinberger Alpe und dem Pumpspeicherkraftwerk in Pontnig gibt es dafür weitere...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Rene Moser, Wolfgang Ziemons, Josef Lax und Christian Hecher (von links).
4

Bad Bleiberg
Das Fernwärmenetz wird jetzt erweitert

Seit mehreren Jahren wird das Kurgebiet und Teile von Bleiberg-Nötsch mit Fernwärme versorgt. Nun wird das Fernwärmenetz erweitert. BAD BLEIBERG. Seit dem Jahr 2013 versorgt das Heizwerk der Bioenergie Bad Bleiberg das Kurgebiet mit Fernwärme. 2015 kamen dann Teile von Bleiberg-Nötsch in das zu versorgende Gebiet. Nun wird das Fernwärmenetz weiter ausgebaut. In Richtung Ortszentrum Das Fernwärmenetz wird in Richtung Ortszentrum erweitert. Dieses Jahr wird der Abschnitt vom Bleibergerhof bis zur...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Katharina Pollan
Vor den Gastgärten wird bis 18. Mai alles fertig.

Bruck/Mur
Arbeiten in der Herzog-Ernst-Gasse

Das Fernwärmenetz in Bruck an der Mur ist schon weit vorangeschritten und wird weiter ausgebaut. In einem nächsten Schritt werden von der Brucker Biofernwärme GmbH die Anschlüsse für zwölf Objekte in der Herzog-Ernst-Gasse vorbereitet. Dazu starten am Montag, den 3. Mai, die Grabarbeiten für die Verlegung der Fernwärmeleitungen. Im Zuge der Arbeiten ist es erforderlich, einen Teil der gebührenpflichtigen Parkplätze in diesem Bereich zu sperren. Um die Beeinträchtigungen für die Gastronomie so...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Siegfried Endthaler
Das neue Hackschnitzelwerk in Neumarkt bringt saubere Wärme in die Haushalte.

Salzburg AG
Saubere Wärme für Neumarkt

Die Salzburg AG errichtet in Neumarkt am Wallersee ein neues Hackschnitzelwerk, das noch vor der nächsten Heizperiode ans Netz gehen soll. NEUMARKT. Damit können zukünftig weitere 300 Haushalte und Betriebe mit klimafreundlicher Fernwärme versorgt werden. Auch bisherige Nahwärme-KundInnen werden zukünftig ihre Fernwärme von der Salzburg AG beziehen. Klimafreundliche und zukunftsfähige Wärmeversorgung Bis Ende April haben Neukunden in Neumarkt noch die Chance ihren Heizungstausch zu...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.