Bezirk Oberwart
Gerhard Wolfger (SpG AVITA Therme) ist der Supercoach

"Supercoach" Gerhard Wolfger jubelte mit seinen Schützlingen und Co-Trainer Emad Sonny.
69Bilder
  • "Supercoach" Gerhard Wolfger jubelte mit seinen Schützlingen und Co-Trainer Emad Sonny.
  • Foto: Michael Strini
  • hochgeladen von Michael Strini

Gerhard Wolfger, Nachwuchstrainer, bei der SpG AVITA Therme wurde im Bezirk Oberwart zum "Supercoach 2020" gewählt.

OBERSCHÜTZEN. Die Bezirksblätter Burgenland suchten auch heuer wieder den beliebtesten Nachwuchstrainer im Land und kürten abermals den "Supercoach". 2020 gab es stolze 454.541 abgegebene Stimmen (Online und Unterschriftenlisten).
Den Gesamtsieg und somit Titel "Supercoach 2020" im Burgenland holte Gerhard Pahr vom ASV Nickelsdorf, der 273.768 Stimmen auf sich verbuchen konnte. Platz 2 im Land ging an Benjamin Steinhofer (youngveganis) mit 100.947 Stimmen, Platz 3 an Andreas Windisch (ASV Draßburg) mit 47.606 Stimmen.

Bezirkssieger aus Oberschützen

Im Bezirk Oberwart eroberte Gerhard Wolfger, Nachwuchsbetreuer der U6/U7/U8 von der SpG AVITA Therme mit 2.056 Stimmen. Platz 2 ging an Patrick Tölly (ebenfalls SpG AVITA Therme U9) mit 576 Stimmen. Rang 3 erreichte Andreas Hochhold (SC Wiesfleck) mit 31 Stimmen.
"Der Sieg bedeutet mir sehr viel und zeigt mir, wie wichtig Menschlichkeit in unserer Gesellschaft ist. Ich investiere viel Liebe und Herzblut in meine Tätigkeit und behandle meine Spieler und Spielerinnen als wären es meine eigenen Kinder. "In der heutigen Zeit ist es nicht wichtig, wie gut du Fußball kannst, sondern wie gut, du es lebst und den Kindern sowie auch Erwachsenen den Spaß am Sport übermittelst", so Gerhard Wolfger.

Gerhard Wolfger: "Im Trainerjob musst du schon viel psychologische Arbeit leisten und eine soziale Ader haben."

Mit neun Jahren begonnen

Begonnen hat Gerhard Wolfger seine aktive Zeit als Achtjähriger. "Mein Vater hat mich im Auto am Weg nach Willersdorf gefragt: Willst du zum Fußball spielen beginnen? Ich sagte: Ja, okay! Daran erinnere ich mich noch genau. Und so spiele ich seit dem Sommer 1993 durchgehend", erinnert sich Gerhard an die Anfänge.
Vom März 1994 bis 2014 zerriss er sich seine Schuhe beim UFC Oberschützen, bei der er es bis in die 2. Liga Süd schaffte. "Mit 15 Jahren bin ich als Tabellenzweiter in die 1. Klasse A Süd aufgstiegen. Das war 2000/01. In der Saison 2009/10 sind wir als Meister der 1. Klasse A Süd in die 2. Liga aufgestiegen. Als Funktionär hab ich das auch nochmal 2013/14 erreicht", berichtet Wolfger, der 2015 bis 2019 beim UFC Siget tätig war und seit Juni 2019 wieder in Oberschützen, wo er neben dem Nachwuchs auch die Kampfmannschaft trainiert.

144 Kinder in der Spielgemeinschaft

Die SpG AVITA Therme wurde 2005 ins Leben gerufen, früher hieß sie SpG Burgenland Therme. Begründet haben sie u.a. Sigi Cvitkovits, Willi Neubauer, Marc Kerschbaumer und weitere Trainer sowie Funktionäre. Den Grundstein legten die Trägervereine SC Bad Tatzmannsdorf, UFC Oberschützen und SC Mariasdorf. Neben diesen drei und dem SV Stuben (ebenfalls Trägerverein) erweiterte sich die Spielgemeinschaft auf insgesamt neun Vereine. Diese sind der SV Bernstein, SK Unterschützen, ASKÖ Riedlingsdorf, ASKÖ Goberling und SG Redlschlag.
"Aktuell haben wir in den Nachwuchsteams 144 Kinder, darunter zehn bis fünfzehn Mädchen. Unser Ziel ist die Qualität bis zur Kampfmannschaft zu halten und möglichst viele Nachwuchsspieler auch dorthin zu bringen. Daher schauen wir, dass schon im Nachwuchs der Zusammenhalt passt und wir den Spielern möglichst viel bieten", so Wolfger, der auf die sportlichen Rahmenbedingungen mit zehn Rasen- und einem Kunstrasenplatz, sowie neun Hallen hinweist: "Das ist eine gute Basis durch eine gute Infrastruktur. Unsere Trainer absolvieren zudem stetige Aus- und Weiterbildungen, einige haben auch A- und B-Lizenzen."

Trainer seit 2005

Insgesamt ist er seit 2005 als Nachwuchstrainer tätig. "Zunächst war ich nur Co-Trainer beim Jahrgang 1998, danach startete ich mit einem Schwiegervater die Trainerausbildung bis zur UEFA B-Lizenz. Mein erstes eigenes Team war dann der Jahrgang 2000, welches ich bis zur U16 begleitete. Teilweise kickte ich dann sogar mit meinen Jungs - Jahrgänge 1998 und 2000 - in der Oberschützer Reserve", berichtet er.
2015 verließ er den UFC Oberschützen und beendete auch die Nachwuchstrainertätigkeit vorübergehend. "Durch meinen Jobwechsel vom OBI zum Schulwart in der Gemeinde Oberschützen fand ich im Jänner 2019 wieder die Liebe zum Nachwuchstrainer.

Gerhard Wolfger: "Die Auszeichnung Supercoach ist meine erste in dieser Art und deshalb ganz besonders schön!"

"Eigentlich lebe ich so gut wie am Sportplatz. Ich trainiere aktuell die U6-, U7- und U8-Teams, sowie als Ersatztrainer auch die U9-Mannschaft, sowie die Kampfmannschaft in Oberschützen. Insgesamt sind es 45 Kinder", so der Supercoach.

Freunde fürs Leben

"Meine Ziele für die Kinder sind, dass sie durch den Sport Freunde fürs Leben finden und glücklich sind. Sie sind auch mit Begeisterung bei der Sache. Was am Ende unterm Strich rauskommt, wird hoffentlich ein toller Mensch und ein Fußballer bzw. eine Fußballerin sein, die viel Freude am Platz hat. Dadurch können sie dann auch ihr jeweiliges Potential ausschöpfen", fasst Wolfger zusammen.

Autor:

Michael Strini aus Oberwart

Michael Strini auf Facebook
Michael Strini auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen