Basketball
Unger Steel Gunners Oberwart bezwingen BC Vienna

Topscorer Renato Poljak klatschte mit den Fans ab.
78Bilder
  • Topscorer Renato Poljak klatschte mit den Fans ab.
  • hochgeladen von Michael Strini

Nach starkem Beginn wurde es für Oberwarts Basketballer am Ende noch ein verdienter Kampfsieg.

OBERWART. Die Unger Steel Gunners Oberwart drehten gleich zu Beginn voll auf und gingen mit 11:0 in Führung, was Vienna zu einem frühen Time-Out zwingt. Danach kamen die Gäste zwar besser ins Spiel, aber ohne den Rückstand zu reduzieren. Nach zehn Minuten führten die Gunners mit 22:10.
Im zweiten Viertel zogen die Gunnes zunächst durch zwei Lescault-Dreier auf 28:11 davon, ehe Vienna provozierte Fouls ausnutzten, um durch Freiwürfe wieder etwas heranzukommen. Die Gunners vermochten aber dennoch dagegenzuhalten und mit einem +15 (44:29) in die Pause zu gehen.

Spannung bis zum Schluss

Die Gäste starteten dann sehr gut in die zweite Halbzeit und verkürzten mit drei Distanztreffern den Rückstand auf sechs Punkten. Das Spiel nahm an Fahrt und Hektik auf, doch Oberwart hielt bis zum Viertelende den Vorsprung auf sechs Punkten (65:59).
Eine Zwischenoffensive der Gunners sorgt wieder für einen passablen Vorsprung von 14 Punkten - wobei vor allem Trmal und Detrick (35 Punkte) die Wiener im Spiel halten. Der Punktepolster schrumpft wieder ein wenig, aber Oberwart vermag immer wieder erfolgreich zu kontern. Am Ende gibt es einen 86:81-Heimerfolg mit den Fans zu feiern.

Werfer Gunners: Poljak 20 (11 reb), Lescault 18 (13 ass), Mikutis 17, Tawiah 14 (11 reb), Wolf 6, Coleman 5, Skutta 3, Knessl 3
Werfer Vienna: Detrick 35, F. Trmal 22, Hassan Zadeh 10, Radakovics 9, M. Trmal 3, Gvozden 2

Headcoach Horst Leitner: "Es war die erwartete schwere Nervenschlacht. Da haben wir uns bravourös gehalten. Man hat aber auch noch gesehen, dass wir leistungsmäßig noch nicht da sind wo wir hinwollen."

Siege für den Nachwuchs

Im Vorfeld des Bundesligamatches gab es auch für das U19-Team und U14-Team der Young Gunners klare Heimerfolge. Die U14-Burschen holten in der Burgenländischen Meisterschaft einen 82:56-Sieg gegen BBC Nord. Das mU19-Team feierte einen klaren 80:54-Sieg gegen BC Vienna, mit dem Oberwart die Tabellenführung in der U19-Meisterschaft eroberte. Auch im Auswärtsspiel bei den Traiskirchen Lions ging das U19m-Team mit 108:50 klar als Sieger hervor.
Am Sonntag blieben auch die U16-Gunners Girls gegen die Vienna DC Timberwolves in der Österreichischen Meisterschaft mit 93:65 siegreich. Cora Horvath von den U14-Gunners Girls schaffte den Sprung ins deutsche U15-Nationalteam der Mädchen, ihre Schwester Nina steht auf Abruf bereit. Beide nahmen an einigen Sichtungstrainings teil.

Fans feierten Jubiläum

Ebenfalls am Samstag beging der Fanclub Blue White Gunfire sein 10-jähriges Jubiläum. Die Mitglieder des Fanclubs und alle Oberwarter Nachwuchsbasketballer wurden zum Grillhendlessen eingeladen.
Danach konnten die Fans auch noch einen Sieg ihres Bundesligateams feiern.

Mehr Fotos

Autor:

Michael Strini aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.