Wild Volleys Oberschützen mit Punktemaximum ins Aufstiegs-Playoff!

Die Wild Volleys Oberschützen holten sich auch bei Frohnleiten einen Sieg.
  • Die Wild Volleys Oberschützen holten sich auch bei Frohnleiten einen Sieg.
  • Foto: Wild Volleys Oberschützen
  • hochgeladen von Michael Strini

OBERSCHÜTZEN. Ersatzgeschwächt und nicht optimal vorbereitet mussten die Wild Volleys das letzte Spiel des Grunddurchgangs gegen den TV Frohnleiten in Angriff nehmen. Trotz abgesicherten Platz 1 im Grunddurchgang hatte das Spiel auf Grund der zu vergebenden Bonuspunkte wesentliche Bedeutung für das Play off, für das auch Frohnleiten schon qualifiziert war.
Die Wild Volleys versuchten im Abschlusstraining noch einige Aufstellungsvarianten, um den zur Verfügung stehenden Kader bestmöglich einzusetzen. Im ersten Satz starteten die Wild Volleys sehr gut, waren effizient im Angriff und spielten mit wenig Eigenfehlern. Erst am Ende des Satzes konnte die Frohnleitnerinnen eine kleine Schwächeperiode der Oberschützerinnen ausnutzen und den Abstand verringern. Mit 25:20 war das Ergebnis dennoch deutlich.

Tolle Leistung nach Schwächephase

In Satz 2 blieben die Wild Volleys konsequent, die taktischen Varianten hielten den Druck auf die Gegnerinnen hoch. Mit 25:16 wurde auch Satz 2 ins Trockenen gebracht. Auch im dritten Satz hatte man zu Beginn klare Vorteile, eine Vorentscheidung verpassten die Wild Volleys in dieser Phase mit Fehlern am Service. So schafften die Steirerinnen Mitte des Satzes erstmals in Führung zu gehen. Die beste Angreiferin von Frohnleiten setzte sich nach Belieben durch, während sich im Wild Volleys Spiel kleine Ungenauigkeiten einschlichen. Mit dem 21:25 schöpften die Steirerinnen nochmals Mut. Aber anstatt zu Wanken, zeigten die Wild Volleys in Satz 4 nochmals eine tolle Leistung und zeigten sich beim 25:14 stets als Chefinnen am Platz.
Belohnung des sensationellen Grunddurchgangs sind das Punktemaximum (30) sowohl in der Abschlusstabelle als auch bei den Bonuspunkten (18), also die gegen die Mitaufsteiger erzielten Ergebnisse.

Sieg und Niederlage fürs Team 2

Die Wild Volleys 2 verlieren im Heimspieldoppel denkbar knapp gegen die Spielgemeinschaft Eisenerz/Trofaiach mit 2:3 nach 2:0 Satzführung. Mit einem 3:0 Sieg gegen die Beachelor Kindberg konnte auch hier mit einem Erfolgserlebnis der Grunddurchgang abgeschlossen werden.
Der dritte Tabellenrang sollte für das Erreichen der Spiele um den Aufstieg in die 1. Gebietsliga reichen, die Bestätigung des steirischen Verbandes steht aber hier noch aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen