Gesundheitsfördernde Maßnahmen des ASKÖ bei Austrotherm Pinkafeld

Christian Illedits (vorne rechts, Präsident ASKÖ Burgenland), Peter Schmid (Eigentümer Austrotherm GmbH), Manfred Bieber, Betriebsleiter Austrotherm Pinkafeld, Monika Krenn (ASKÖ Aktiv Gesund im Betrieb Trainerin), Hannes Kampusch, Betriebsrat, Austrotherm)
2Bilder
  • Christian Illedits (vorne rechts, Präsident ASKÖ Burgenland), Peter Schmid (Eigentümer Austrotherm GmbH), Manfred Bieber, Betriebsleiter Austrotherm Pinkafeld, Monika Krenn (ASKÖ Aktiv Gesund im Betrieb Trainerin), Hannes Kampusch, Betriebsrat, Austrotherm)
  • Foto: ASKÖ
  • hochgeladen von Karin Vorauer

PINKAFELD (kv). Abgesehen vom persönlichen Leiden der Betroffenen sind durch die Folgekosten in Milliardenhöhe auch die volkswirtschaftlichen und betrieblichen Schäden enorm. Um sich und seinen Mitarbeitern dies zu ersparen, setzt das Pinkafelder Unternehmen Austrotherm auf die Expertise der ASKÖ Burgenland.

75 Teilnehmer

Im Oktober startete Austrotherm in Pinkafeld ein großes gesundheitsförderndes Projekt mit ca. 75 Teilnehmern. Für das österreichische Familienunternehmen ist Gesundheitsvorsorge der Mitarbeiter sehr wichtig. Austrotherm Eigentümer Peter Schmid über die Teilnahme seiner Mitarbeiter: „Besonders in einem Produktionsunternehmen sehe ich es als unsere Verpflichtung, auch schon in die Vorbeugung zu investieren. Es freut mich besonders, dass über die Hälfte der Belegschaft am ASKÖ-Rückenfit-Programm teilnimmt.“

Mehrere Kurse

Zurzeit finden aufgrund der unterschiedlichen Dienstzeiten sechs Rückenfitkurse direkt im Seminarraum am Firmengelände statt. Am zweiten Standort in Purbach wird mit den Testungen am 13.11.2017 gestartet.

Aktiv Gesund

Mit „Aktiv Gesund im Betrieb“ bietet sie betriebliches Gesundheitsmanagement in Form eines buchbaren Kursprogrammes. Dies sei nur eines der vielen Angebote des Sportdachverbandes im Burgenland, so dessen Präsident, Landtagspräsident Christian Illedits. Gemäß dem Motto „Wir bewegen Burgenland“ entwickelt die ASKÖ ihre Angebotspalette fortwährend weiter, wie Illedits im Rahmen einer Pressekonferenz heute Freitag berichtet.

Sport für alle

„Unter dem ASKÖ Motto „Sport und Bewegung für alle – von 0-99 Jahren“, wollen wir auch die große Gruppe an erwerbstätigen Menschen im Burgenland erreichen und ihnen den Einstieg in ein sanftes Bewegungsprogramm erleichtern. Am besten funktioniert es, wenn man die Bewegung direkt im Betrieb anbietet und somit attraktiviert,“ so Illedits.
„Aktiv Gesund im Betrieb-Rückenfitness“ wird seit Jahren erfolgreich durchgeführt und ständig evaluiert. Es beginnt mit einer computerunterstützten Maximalkraftmessung. Danach startet der Rückenfitkurs im Betrieb mit insgesamt 12 Einheiten zu je einer Stunde. Sind diese 12 Einheiten absolviert, wird der oben genannte Test nochmals durchgeführt, um den Erfolg des Trainings nachzuweisen.
Bis dato wurden oder waren bei den Firmen Krages, BFI, Swarco, Wasserleitungsverband, und der Volkshilfe ca. 200 Beschäftigte bewegt und damit ein wichtiger Schritt in einen gesünderen Arbeitsalltag gelegt.“

Christian Illedits (vorne rechts, Präsident ASKÖ Burgenland), Peter Schmid (Eigentümer Austrotherm GmbH), Manfred Bieber, Betriebsleiter Austrotherm Pinkafeld, Monika Krenn (ASKÖ Aktiv Gesund im Betrieb Trainerin), Hannes Kampusch, Betriebsrat, Austrotherm)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen