Konkurse im Burgenland sind 2017 rückläufig

KSV1870 veröffentlicht die Zahlen der Unternehmensinsolvenzen in Österreich.
  • KSV1870 veröffentlicht die Zahlen der Unternehmensinsolvenzen in Österreich.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Karin Vorauer

BURGENLAND (kv). Laut einer Aussendung des KSV1870 bedeuten die knapp über 5.000 Unternehmenspleiten 2017 den niedrigsten Wert seit 20 Jahren.

Ein gutes Jahr für Burgenland

Im Burgenland konnte ein Rückgang von 8,5 %-Punkten bei den eröffneten Fällen verzeichnet werden. Wurden 2016 noch 173 Konkursanträge gestellt, waren es 2017 nur mehr 155 (-10,4 %), wobei 47 Verfahren mangels Masse nicht eröffnet wurden.

Auch Privatinsolvenz rückläufig

120 Privatinsolvenzen wurden 2016 beantragt, 2017 waren es 102 Verfahren. Das bedeutet einen Rückgang von 15%.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen