ÖGJ verteilte Eis und informierte über Lehre und Praktika bei Hella Großpetersdorf

Besuch bei Hella: Ramona Pfneiszl, Mark Noveszel, Jugendvertrauensrat Georg Pisarevic, Moritz Wendelin und Betriebsratsvorsitzender Helmut Samer
  • Besuch bei Hella: Ramona Pfneiszl, Mark Noveszel, Jugendvertrauensrat Georg Pisarevic, Moritz Wendelin und Betriebsratsvorsitzender Helmut Samer
  • Foto: ÖGJ Burgenland
  • hochgeladen von Michael Strini

GROSSPETERSDORF. Die ÖGJ verteilt Eis und informiert zu Lehre und Pflichtpraktikum im Bezirk Oberwart. „Wir wollen den Jugendlichen den Tag versüßen und sie gleichzeitig über Rechte und Pflichten informieren. Bei diesen Temperaturen eignet sich dafür am besten ein Eis und Kolleginnen und Kollegen, die Fragen gleich vor Ort beantworten“, erklärt ÖGJ-Landessekretärin Ramona Pfneiszl.
Derzeit ist die ÖGJ gemeinsam mit der Jugendabteilung der Arbeiterkammer und der Gewerkschaft der Privatangestellten-Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) im Burgenland unterwegs, „coole“ Informationen weiterzugeben. So auch in der Firma Hella in Großpetersdorf.

Lehre und Pflichtpraktikum

Informiert werden junge Arbeitnehmer sowohl über die Lehre als auch über das Pflichtpraktikum. Was sind ihre Rechte und Pflichten und die des Arbeitgebers, was muss ich bei einem Pflichtpraktikum oder einem Lehrverhältnis beachten. All diese Fragen wurden bei einem kühlen Eis von den Experten von AK und Gewerkschaft beantwortet.
„Wir haben aber auch über die Kampagne ´JVR bleibt` informiert. Die Bundesregierung plant, die Jugendvertrauensräte in den Betrieben abzuschaffen. Damit wird den jungen Menschen ihr Sprachrohr in den Firmen genommen. Dagegen sprechen wir uns aus und sammeln Unterschriften gegen das Gesetzesvorhaben“, so Pfneiszl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen