18.10.2017, 00:00 Uhr

Massagen: Entspannung und Wohlgefühl

Eine Kopfmassage ist nur eine von zahlreichen Möglichkeiten. (Foto: Reinbacher Massage)

Massagen lösen Spannungen und wirken positiv auf den ganzen Körper oder einzelne Körperpartien.

BGLD. Ob im Beruf oder im Alltag zuhause, viele verbringen täglich unzählige Stunden im Sitzen. Rückenschmerzen und Verhärtungen sind die Folge der schlechten und einseitigen Haltung. Gegen diese Beschwerden helfen Massagen.
Eine Massage kann Verspannungen lösen und auch den Körper beruhigen. Zahlreiche Funktionen des Körpers werden dabei aktiviert und gleichzeitig Stress abgebaut. Massagen regen Durchblutung an, entspannen die Muskulatur und können auch Verklebungen lösen. Es folgt eine Entspannung des Binnengewebes und der Stoffwechsel wirde ebenso angeregt.

Altes Heilmittel

Die Massage ist ein altbekanntes und vor allem natürliches Heilmittel, das in vielen Teilen der Welt regelmäßig praktiziert wird. Sanfter oder harter Druck auf bestimmte Körperpartien reizen die Hautrezeptoren gereizt, die so bestimmte Signale ans Gehirn leiten und von dort werden diese im gesamten Körper ausgespielt.
Massagen können so den ganzen Körper beeinflussen und nur spezielle Körperpartien.
Deshalb gibt es auch eine Vielzahl an Massageformen, die in verschiedenen Bereichen gezielt eingesetzt werden.


Klassische Massage

Die klassische Massage (auch "Schwedische Massage") wird bei Problemen beim Bewegungsapparat eingesetzt. Durch Druck, Zug, Schütteln, Streichen und Klopfen werden sehr gute Ergebnisse erreicht. Es trägt zur Entspannung bei und beeinflusst die Muskulatur sowie innere Organe positiv.
Es kommen Streichen, Kneten, Reiben, Klopfen und Erschüttern zur Anwendung, mit dem Ziel wieder Harmonie herzustellen. Dabei unterscheidet man verschiedene Techniken wie z.B. Bindegewebemassage, Lymphdrainage, Muskelreflexzonenmassage, Periostmassage, Elektromassage oder Druckluftmassage.


Fußreflexzonen-Massage

Bei der Fußreflexzonen-Massage werden die Füße durch gezielte Bewegungen massiert und verwöhnt. Die Massage der Nervenendungen im Fuß hilft dabei den gesamten Körper zu entspannen und zu verwöhnen. Diese kann auch zu Hause durchgeführt werden.
Die verschiedenen Zonen bzw. die Reflexzonen im Fußbereich sind sehr sensibel und reagieren bereits auf den sanftesten Druck. Die Füße an sich werden in zehn Längszonen eingeteilt (fünf auf jeder Körperseite) und extra behandelt. Neben der Lösung von Verspannungen wird die Durchblutung gesteigert und können auch Schlafstörungen behandelt werden, Energieströme werden aktiviert und so das Immunsystem gestärkt.


Kopf-Massage

Wichtig ist schon vorab eine schöne Atmosphäre zum Entspannen zu schaffen. Es ist darauf zu achten, dass man die Kopfpartie gezielt bearbeitet und verwöhnt. Es gibt bestimmte Punkte im Kopfbereich, die ein gewisses Gefühl auslösen können bzw. Entspannung hervorrufen. Der gesamte Körper kann durch eine solche Behandlung ausgeglichen werden. Man sollte immer einen leichten Druck ausüben und eine solche Massage in einer angenehmen Pose ausführen. Anschließend setzt man die Fingerkuppen auf die Kopfhaut auf und vollzieht sanfte kreisende Bewegungen.
Es ist wichtig, dass man sich vom Haaransatz zum Hinterkopf und vom Nacken nach oben arbeitet und man kann auch an den eigenen Haaren leicht ziehen. Danach sollte man mit den Händen die gesamte Kopfhaut und die Haare leicht streicheln. Zudem ist es ratsam, nach einer solchen Massage eine Gesichtsmassage durchzuführen. Eine besondere Form dieser Massage ist die indische Kopfmassage. Man kann so den täglichen Stress vergessen, der Körper erhält neue Energien, Giftstoffe werden abtransportiert und Haare kräftiger.


Einige Massagearten

• Klassische Massage
• Pantai Luar
• Energie-Massage
• Aromaölmassage
• Fußreflexzonenmassage
• Shiatsu-Massage
• Klangschalenmassage
• Ayurvedische Massage
• Dorn-Breuss-Massage
• Gesichtsmassage
• Erotikmassage
• Kopfmassage
• Babymassage
• Thai-Massage
• Hot Stone Massage
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.