26.06.2016, 21:01 Uhr

30 Jahre Rettungshundebrigarde

Seit 30 Jahren retten auch Hunde Menschenleben im Burgenland

RIEDLINGSDORF (ps). Hunde retten Menschen. Die Österreichische Rettungshundebrigade (ÖRHB) ist eine private Einsatzorganisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, unentgeltlich und unverzüglich, vermisste Personen mit ihren Rettungshunden zu suchen. Die Landesgruppe Burgenland der Österreichischen Rettungshundebrigade feierte am 25. Juni das 30-jährige Bestehen in Riedlingsdorf. Diese Landesorganisation, wird von Riedlingsdorf aus geleitet und ist untrennbar mit dem Landesleiter Hans Moser uns seiner Gattin Rosi verbunden. Das Engagement, die Aufbau- und Schulungsarbeit von Hans und Rosi Moser wurde im Rahmen der 30 Jahr-Feier in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, mit LH-Stv. Johann Tschürtz an der Spitze, vom Präsident des ÖRHB Helmuth Gruber gebührend gewürdigt und entsprechend ausgezeichnet.

Rettungshunde standen im Mittelpunkt
Neben Ehrungen verdienstvoller Funktionäre und Mitarbeiter wurde den zahlreichen Gästen ein informativer Einblick in die Arbeit der Rettungshunde-Staffel Riedlingsdorf gewährt, wo Werner Simon für die Ausbildung der Hunde verantwortlich zeichnet. Die Staffel Riedlingsdorf der ÖRHB besteht derzeit aus 19 Mitgliedern (9 einsatzfähige Hundeführer, 5 Hundeführer-Anwärter, 2 Gruppenkommandanten, 1 ÖKV-ÖRHB Trainer und 4 Helfer). Das Suchen und Finden von in Not geratenen Menschen erfordert vollen Einsatz vom gesamten Team. Laufend werden Lehrgänge vom Bundes- und Landesverband besucht, um immer auf dem neuesten Ausbildungsstand zu sein und um die stete Einsatzbereitschaft zu erfüllen, so Landesleiter Hans Moser. Eindrucksvolle Vorführungen zeigten, welch hohen Stellenwert Hunde heute im Rettungsdienst einnehmen. In der neuen Novelle zum Rettungsgesetz hat die Rettungshunde-Organisation endlich Aufnahme gefunden und ist nun ein echter Partner im Sicherheitswesen.

Tolles Jubiläumsfest
Landesleiter Hans Moser organisierte mit seinem Team ein perfektes Jubiläumsfest, das durch die Anwesenheit zahlreicher Prominenz sowie Rettungs- und Sicherheitsorganisationen einen entsprechend Stellenwert erfuhr. Dritter Nationalratspräsident Norbert Hofer, führte neben LH Stv. Johann Tschürtz, der Dritten Landtagspräsidentin Ilse Benkö sowie den LAbg. Kurt Maczek, Walter Temmel, Markus Wiesler und Hausherrn Bgm. Wilfried Bruckner die lange Liste der Ehrengäste an. Vertreter der Kirchen, Feuerwehr, Exekutive, Rotes Kreuz, Wasserrettung, Flugrettung und Samariterbund sowie Bundesheer waren mit ihren Führungsspitzen bei diesem Ehrentag vertreten. ÖRHB-Präsident Helmuth Gruber sprach von einem Zusammenhalt der Österreichweit beispielhaft ist und gleichzeitig die Basis dieses großartigen Erfolges der Landesgruppe Burgenland darstellt.
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentareausblenden
13.879
Marie O. aus Graz | 27.06.2016 | 20:16   Melden
9.201
Ilse W. aus Bruck an der Leitha | 28.06.2016 | 08:31   Melden
3.705
Peter Seper aus Oberwart | 28.06.2016 | 09:16   Melden
13.879
Marie O. aus Graz | 29.06.2016 | 22:04   Melden
3.705
Peter Seper aus Oberwart | 29.06.2016 | 22:55   Melden
13.879
Marie O. aus Graz | 02.07.2016 | 11:26   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.