08.10.2017, 19:43 Uhr

Energie Burgenland Literaturpreis 2017

Gerbavsits, Energie Burgenland, 1. Preisträger Bernhard Strobl, 3. Preis ging an Anna Richter
Oberwart: OHO |

Die Preisträger: Bernhard Strobel, Georgia Doll, Anna Richter

Oberwart (gu) Die Preisträgerinnen des heurigen Energie Burgenland-Literaturpreises 2017 und ihre Texte wurden bei der Eröffnung der Buchwochen im OHO präsentiert.
Den ersten Preis erhielt Bernhard Strobel, geboren 1982 in Wien. Er lebt als Autor und Übersetzer aus dem Norwegischen in Neusiedl am See. Strobel erhielt den Preis für sein Werk „Der Besuch des Handlangers“.
Georgia Doll, aufgewachsen am Friedrichshof, lebt derzeit in Frankreich und Deutschland und beeindruckte die Jury mit ihrem Text „Der Tag des Toten“, der sich mit dem Tod von Otto Mühl auseinandersetzt. Die Preisträgerin konnte nicht an der Verleihung im OHO teilnehmen.
Den 3. Preis erhielt die fünfzehnjährige Anna Richter aus Mattersburg für eine Kurzgeschichte.
100 Schriftstellerinnen und Schriftsteller beteiligten sich mit Prosa-Texten am heurigen Wettbewerb. Die Jury, bestand aus Sabine Schmall (Publizistin), Sabrina Hergovich-Unger (Literaturhaus Mattersburg), Wolfgang Weisgram (Der Standard), Heinz Vegh (Autor) und war von Anzahl und Qualität der Einsendungen beeindruckt. Die Verleihung der Energie Burgenland Preise am 8. Oktober im OHO Oberwart bildete ein Highlight bei der Eröffnung der heurigen Buchwochen im Offenen Haus Oberwart. Die Preise überreichte Michael Gerbavsits, Vorstandsvorsitzender Energie Burgenland.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.