01.09.2014, 08:14 Uhr

Hoffnungsträgerin des heimischen Musiktheaters

Elisabeth Pratscher wird nach ihren Auftritten im In- wie im Ausland stets in "lobende Kritik" gehüllt. Die mehrfach ausgezeichnete Preisträgerin verschiedener Operettenwettbewerbe genießt den Zuspruch ihres Publikums, der ihr auch kürzlich auf Schloss Tabor als "Barbarina in Figaros Hochzeit" zu flog. Mit dem "Trio Amabile", wo sich die sympathische Sopranistin aus Holzschlag dem Kunstlied widmet, wird sie am 19. Oktober, 15 Uhr im KUZ Oberschützen zu sehen und hören sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.