06.09.2014, 14:35 Uhr

Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Schulmädchen kam es am Freitag auf der L264 in Riedlingsdorf. Gegen 12:30 Uhr hielt ein mit Schüler besetzter Bus in der Haltestelle vor dem Haus Hauptstraße 17 um Fahrgäste das Aussteigen zu ermöglichen. Ein 10-jähriges Mädchen stieg aus und lief an der hinteren Seite des Busses vorbei, direkt auf die Straße. In diesem Moment fuhr eine 45 Jahre alte Lenkerin aus dem Bezirk mit ihrem Kleinwagen von Oberwart kommend in Richtung Pinkafeld, d.h. in die entgegengesetzte Fahrtrichtung des Busses. Das Mädchen habe, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten, die Fahrbahn überqueren wollen. Die Frau konnte trotz einer sofortigen Notbremsung einen Zusammenstoß nicht verhindern. Die Schülerin stieß gegen die Motorhaube und fiel anschließend zu Boden. Sie raffte sich sofort wieder auf und lief direkt in das gegenüber der Bushaltestelle liegende Elternhaus. Diese liegt direkt gegenüber der Haltestelle. Die Fahrzeuglenkerin folgte dem Mädchen, bei dem dann der Notarzt vor Ort eine leichte Verletzung diagnostizierte. Zur weiteren Untersuchung wurde das verletzte Mädchen in das Krankenhaus gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.