18.09.2014, 17:13 Uhr

Musiktalente-Stipendien 2014 verliehen

Moderator Wolfgang Horvath, Michael Dax, Julian Frischherz, Julia Lehner, und LH-Stv. Franz Steindl (Foto: Büro Steindl)

Drei südburgenländische Jungmusiker erhalten je 3.300 Euro

Talente müssen vor den Vorhang geholt werden, damit sie sich entfalten können und öffentlich wahrgenommen werden. Doch ohne finanzielle Mittel ist eine Entwicklung auf professionellem Niveau schwierig. Deshalb wurden 2011 von Landeshauptmann-Stv. Mag. Franz Steindl die „burgenländischen Musiktalente-Stipendien“ ins Leben gerufen und auch 2014 an drei Hoffnungsträger der rotgoldenen Musikszene vergeben.
Eine fachkundige Jury unter der Leitung von Prof. Julius Koller hat entschieden und drei Bewerber ausgewählt. Diese Talente wurden nun ausgezeichnet. LH-Stv. Mag. Franz Steindl überreichte im Rahmen eines Festaktes im Joseph Haydn Konservatorium Eisenstadt am 17. 9. 2014 drei Stipendien in der Höhe von jeweils 3.300,- Euro.


Die Stipendiaten

Alle gingen ins Südburgenland an Michael Dax aus Güssing, Julian Frischherz aus Markt Allhau sowie Julia Lehner aus Kitzladen.

Michael Dax, Güssing, Trompete
Geboren am 14.12.1989 in Güssing. Erster Trompetenunterricht in der Musikschule bei Martin Fikis. 2004 bis 2009: Musikgymnasium in Oberschützen. Während dieser Zeit studierte er bereits als außerordentlicher Hörer an der KUG bei seinem späteren Professor O.Univ.Prof. Hans Peter Schuh (Wiener Philharmoniker) und Franz Tösch (RSO Wien). Ab 2009: ordentlicher Hörer an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz im Fach Orchesterinstrumente Trompete, ergänzt ab Frühjahr 2011 mit dem IGP-Studium und dem Schwerpunkt Jazz bei Stjepko Gut an der KUG. 2013: beide Bachelorprüfungen und Start des Masterstudiums bei O.Univ.Prof. Uwe Köller (German Brass) in Graz.
Mit September dieses Jahres wechselt er für das Masterstudium nach Wien auf die Konservatorium Privatuniversität zu Peter Fliecher (RSO Wien).
Praktische Erfahrungen: Radiosinfonieorchester Wien, Grazer Philharmonisches Orchester, Grazer Oper, Camerata Graz, Wiener Jeunesse Orchester, Junge Philharmonie Wien, Kammerphilharmonie Lockenhaus, Euphony Youth Orchestra, J.M.Hauer Jugendorchester. Weiters bei den Opernfestspielen in St.Margarethen sowie den Seefestspielen in Mörbisch, in Orchesterakademien auf Schloss Esterhazy und Ossiach sowie bei Workshops/Meisterkursen.

Erfolgreiche Probespiele absolvierte er bereits bei der Jungen Philharmonie Wien (2013), dem Wiener Jeunesse Orchester (2013/2014), dem NJO (2014), dem EUYO (Finalrunde 2013/2014), sowie dem Gustav Mahler Jugendorchester (2012).
Als Solist war er unter anderem tätig als österreichischer Vertreter beim Musikfestival junger europäischer Solisten in Venezuela (2014), sowie bei den Unnaer Abendmusiken in Norddeutschland (2013).

Julian Frischherz, Markt Allhau, Klavier
Er wurde am 10. 12. 1994 in Oberpullendorf geboren und lebt in Markt Allhau im Bezirk Oberwart. Klavier zu spielen begann er im Alter von 10 Jahren. Vertiefung der Instrumentalausbildung durch ein Klavier-Vorbereitungsstudium der Kunstuniversität Graz am Institut Oberschützen bei Prof. Aima Maria Labra-Makk.
Wettbewerbe: Prima la Musica und International Jenö Takacs Piano Competition (Teilnahme), 1. Preis beim 19° Concorso Internazionale per Giovani Musicisti "Citta di Barletta", 4 erste Preise mit Auszeichnung beim Prima la Musica Landeswettbewerb Burgenland.
Auslandsauftritte führten ihn nach Barletta, Valsesia und Sogliano al Rubicone bei Rimini, in Italien sowie nach Radovljica in Slowenien. Im Juni 2014 schloss Julian seine Reifeprüfung am Musikgymnasium Oberschützen mit ausgezeichnetem Erfolg ab.

Julia Lehner, Kitzladen, Orgel
Geboren 1992, erster Orgelunterricht mit zehn Jahren an der Kunstuniversität Graz, wo sie im Rahmen des Vorbereitungslehrganges bei Ulrike Wegele-Kefer studierte.
Matura am Musikgymnasium Oberschützen
Jacobs School of Music in Bloomington, Indiana (USA)Orgelklasse von Janette Fishell. Abschluss des Auslandsstudium mit Performer’s Diploma in Orgel.
Seit 2013 studiert sie Konzertfach Orgel und Instrumental- und Gesangspädagogik am Joseph-Haydnkonservatorium in Eisenstadt bei Ulrike Wegele-Kefer.
Die Teilnahme an zahlreichen Masterclassen, u.a. bei Ludger Lohmann, Pier Damiano Peretti, Andreas Rothkopf, Franz Danksagmüller, Jonathan Biggers, etc., ermöglichten ihr das Kennenlernen verschiedenster musikalischer Stile und Sichtweisen.
Auftritte
Organistin in Abendandachten auf Ö1.
Live-Fernseh-Übertragung eines Karfreitagsgottensdienstes des ORF.
Konzerttätigkeit im In- und Ausland (Deutschland, Rumänien ,USA).
Auszeichnungen
2012: erste Preise beim Bundeswettbewerb von Prima la musica, Jenö-Takács Stipendien-Wettbewerb für junge Virtuosen, EMCY (European Union of Music Competitions for Youth) Preis
2013: „Dean’s Scholarship“ durch die Jacobs School of Music.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.