09.02.2017, 09:46 Uhr

Judo-European Open der Frauen am 18. und 19. Feber wieder in Oberwart

Wann? 19.02.2017 10:00 Uhr bis 19.02.2017 17:00 Uhr

Wo? Sporthalle, 7400 Oberwart AT
Vor zwei Jahren holten Kathrin Unterwurzacher und Bernadette Graf (mit Nationaltrainer Marko Spittka) in Oberwart die Goldmedaille.
Oberwart: Sporthalle |

Am 18. und 19. Feber sind 173 Judokarinnen aus 25 Ländern in der Sporthalle Oberwart zu Gast. Auch Österreich ist mit Kathrin Unterwurzacher und Hilde Drexler namhaft vertreten.

OBERWART. Am 18. und 19. Feber präsentiert sich der internationale Judosport beim European Open der Frauen wieder in der Sporthalle Oberwart. Nachdem im Vorjahr die Männer zu Gast waren, geben sich heuer wieder die Frauen die Ehre.
Mit dabei sind auch zahlreiche Athletinnen aus Österreich rund um Olympiateilnehmerin Kathrin Unterwurzacher und Hilde Drexler. Vor zwei Jahren holten Kathrin Unterwurzacher und Bernadette Graf in Oberwart jeweils die Goldmedaille in ihrer Gewichtsklasse. Beide sind auch diesmal wieder dabei, wobei nur Unterwurzacher auf der Matte steht.
"Ich freue mich schon sehr auf den Wettkampf in Oberwart. Vor allem wieder vor heimischen Publikum zu kämpfen, ist immer etwas ganz besonderes! Ich fühle mich fit und mein Ziel ist natürlich wieder eine Medaille für Österreich zu erkämpfen!", erklärt Kathrin. "Ich werde in Oberwart diesmal nur als Fan vorort sein", so die Olympiafünfte Bernadette Graf.

Zwölf Österreicherinnen

Neben der Weltranglistendritte Kathrin Unterwurzacher (-63kg) stehen auch elf weitere Österreicherinnen auf der Matte.
Diese sind Mara Tabea Kraft und Sarah Wiesenhofer (beide -48kg), Pamela Denise Neubauer und Olivia Taroncher (beide -52kg), Desiree Klinger und Asimina Theodorakis (beide -57kg), Magdalena Krssakova (Nr. 37 der Welt) und Hilde Drexler, Susanne Lechner und Eleftheria Theodorakis (alle -63kg) und Michaela Polleres (-70kg).

Internationale Topleute

Auf internationaler Ebene sind einige namhafte Judokarinnen wie die Weltranglistenvierte und Olympiasilbermedaillengewinnerin Jeong Bokyeong aus Korea (Nr. 2 der Welt, -48kg), die US-Amerikanerinnen Angelica Delgado (Nr. 11 der Welt, -52kg) und Marti Malloy (Olympiabronze, WM-Silber, -57kg), Kelita Zupancic (Nr. 5, -70kg), die Ungarin Abigel Joo (Nr. 10 der Welt, -78kg) oder Kim Minjeong aus Korea (Nr. 7 der Welt, +78kg).
Zu sehen sind weiter Top-Judokarinnen aus Japan, Brasilien, Frankreich, Deutschland, Italien, Kroatien, Kanada, Großbritannien, Russland usw., die um Weltranglistenpunkte in Oberwart kämpfen. Insgesamt stehen 173 Sportlerinnen aus 25 Ländern auf der Matte. Das Hauptkontingent stellt Italien mit 26 Starterinnen vor Russland mit 13 und Österreich, Ungarn sowie Japan mit je 12 Judokarinnen.

Programm

Am Samstag stehen die Klassen -48kg, -52kg, -57kg und -63kg am Programm. Die Vorrunden beginnen um 10 Uhr, die Finalkämpfe ab 15 Uhr. Am Sonntag dürfen sich die Zuschauer auf die Klassen -70kg, -78kg und +78kg freuen. Beginn ist um 11 Uhr, die Finalkämpfe starten um 15 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.